Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (15.01.2019): Regen streift den Norden und Nordosten

Die Nacht zum Mittwoch wird dicht bewölkt sein, im Süden klart es gegen Morgen auf und es bleibt trocken, sonst fällt am ehesten im Nordosten gelegentlich Regen. Die Tiefstwerte liegen bei milden +7 Grad in Kiel, 0 Grad in Passau bis frostige -7 Grad im Allgäu.

Am Mittwoch ziehen in der Nordhälfte dichte Wolken durch und bringen einzelne Regenschauer, die von West nach Ost durchziehen. Dazwischen gibt es aber auch viele trockene Abschnitte. Im Süden erleben wir sogar zeitweise Sonnenschein und es bleibt niederschlagsfrei. Am längsten Sonne gibt es im Alpenraum. Die Höchstwerte liegen bei +1 Grad in Grafenau, 4 Grad in Chemnitz bis 8 Grad in Hamburg.

Am Donnerstag neue Schauer und im Bergland etwas Schnee

In der Nacht zum Donnerstag wird es nach Süden hin anfangs locker bewölkt sein, es bleibt klar und trocken, sonst fällt bei wechselnder bis starker Bewölkung von Nordwesten her etwas Regen oder Nieselregen. Höchstwerte von +5 bis -5 Grad.

Am Donnerstag gibt es viele Wolken und von Nordwest nach Südost ziehen Schauer durch, die im Bergland meist als Schnee niedergehen. Davor gibt es sowohl im Südosten sowie im Nordwesten und Norden Auflockerungen mit Sonnenschein. Maximal 2 bis 8 Grad. 

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.