Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (13.12.2018): An der Ostsee noch einige Regen- oder Schneeschauer

Tiefstwerte: +2 Grad bis -8 Grad, in Alpentälern noch kälter

Die Nacht zum Freitag ist teils aufgelockert oder gering bewölkt, teils neblig- oder hochneblig-trüb. An der Ostsee drängen sich kompakte Wolken und einige Regen- oder Schneeschauer kommen herunter, sonst fallen nur vereinzelt ein paar Flocken. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen +2 Grad auf Fehmarn und -8 Grad in Chieming, in den Alpentälern wird es noch kälter.

Der Freitag wird in den Alpen am sonnigsten

Am Freitag hält sich teils zäher Nebel oder Hochnebel, zeit- und gebietsweise gibt es aber auch Sonnenschein – in den Alpen wird es am sonnigsten. An der Küste und in Schleswig-Holstein kommt es zu einzelnen Schneeregen- oder Schneeschauern. Bis auf ein paar Flocken oder etwas Schneegriesel bleibt der Tag aber meist trocken. Mit -4 Grad am Alpenrand und +3 Grad am Oberrhein wird es noch ein bisschen kälter.

In der Nacht zum Samstag ist der Himmel wechselnd bis stark bewölkt. Richtung Westen und Südwesten gibt es nur wenige Wolken oder es ist sternenklar. Dazu bleibt es verbreitet trocken. Örtlich bildet sich Nebel oder Hochnebel. Die Tiefstwerte sinken auf 0 bis -9 Grad, an den Alpen auch darunter.

Der Samstag wird in der Osthälfte wechselnd bis stark bewölkt. Stellenweise bleibt es lange neblig-trüb, verbreitet aber trocken. In der Westhälfte wird es nach lokalen Nebelfeldern oft locker bewölkt oder sonnig. Mit -3 bis +3 Grad bleibt es winterlich kalt.

Und wie stehen die Chancen auf weiße Weihnachten?

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.