Regen- und Wolkenfilm für zwei Tage (11.02.2019): Schneeregen- oder Schneefälle vor allem an den Alpen

In der Nacht zum Dienstag im Süden und Südosten starke Bewölkung und weiterhin einige Schneeregen- oder Schneefälle, vor allem an den Alpen. Nach Norden und Westen hin wechselnde oder geringe Bewölkung und einzelne Regen-, Schneeregen- oder Schneeschauer. Von der Ostsee bis zur Uckermark sowie vom Münsterland bis nach Nordbaden meist trocken. Tiefstwerte von +4 Grad auf den Ostfriesischen Inseln, 0 Grad im Oberrheingraben bis -3 Grad im Allgäu.

Am Dienstag wechselnd bis dicht bewölkt und vor allem von den zentralen und östlichen Mittelgebirgen bis zu den Alpen einige Schnee- oder Schneeregenschauer, im Verlauf aber allmählich nachlassend. Zum Abend hin dann im Norden gebietsweise etwas Regen. Am freundlichsten im Nordosten mit längerem Sonnenschein. Höchstwerte von Süd nach West 0 Grad am Starnberger See bis 8 Grad in Aachen.

Mittwoch: Bis zu 10 Grad

In der Nacht zum Mittwoch wechselnd, teils gering bewölkt bis klar und im Südosten weitgehende abziehende Schneeschauer und von Nordosten her neue Regen-, Schneeregen- oder Schneeschauer. Nebelneigung. Tiefstwerte von Nordwest nach Süd +4 bis -7 Grad.

Am Mittwoch in der Nordosthälfte meist stark bewölkt und regional noch Schauer oder etwas Niesel. Nach Südwesten hin oft zunehmend freundlicher mit längerem Sonnenschein. Höchstwerte von Südost nach Nordwest 3 bis rund 10 Grad.

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.