Regen- und Wolkenfilm (10.07.2018) für zwei Tage: Immer wieder neuer Regen

Schauer und Gewitter im Süden
Schauer und Gewitter im Süden Der Regen- und Wolkenfilm für 48 Stunden 00:40

In der Nacht zum Mittwoch im Nordwesten und Südwesten ist es meist leicht bewölkt oder klar und trocken. Anders sieht es in dern anderen Landesteilen aus, dort ist es wechselnd bewölkt und vermehrt fallen die lang ersehnten Schauer, teils auch kräftiger ausfallend und vereinzelt sogar gewittrig. Tiefstwerte 16 Grad am Stettiner Haff bis 7 Grad im Sauerland. 

Schauer und vereinzelt auch Gewitter

Am Mittwoch gibt es südlich der Donau oft reichlich Sonnenschein und meist ist es trocken. Auch an der Nordsee gibt es heitere Abschnitte. Ansonsten  ist es wechselnd bis stark bewölkt und vermehrt fallen Schauer und einzelne Gewitter, vor allem vom Weserbergland bis nach Vorpommern und zur Uckermark sind teils ergiebige Regenmengen möglich. Höchstwerte 19 Grad am Fuße des Erzgebirges, um 22 Grad in der Uckermark bis nahe 26 Grad im Markgräflerland. 

In der Nacht zum Donnerstag gibt es von Sachsen bis zur Ostsee bei wechselnder Bewölkung einzelne Schauer oder Gewitter, nach Westen und Süden hin bleibt es jedoch trocken und teils klar. Abkühlung auf 17 Grad an der Lübecker Bucht bis 8 Grad im Harz. 

Am Donnerstag ist es heiter bis wolkig, im Osten gibt es einzelne Schauer oder Gewitter, sonst ist es überwiegend trocken. Erwärmung auf 22 bis 29 Grad, an der Nordsee um 20 Grad. 

Kerneuropa wird Hitzenzentrum
Kerneuropa wird Hitzenzentrum Der Strömungsfilm für Europa 00:37

Informationen zum Wolken- und Regenfilm

Der Wolken- und Regenfilm zeigt einerseits die Temperaturentwicklung für die größten Städte in Deutschland und in den angrenzenden Ländern an. Andererseits werden, wenn vorhanden, Wolken-, Regen-, oder Schneegebiete angezeigt.

Der Wolken- und Regenfilm wird zweimal am Tag neu produziert und wird für die nächsten 48 Stunden angezeigt.