Polarlichter und die Milchstraße leuchten um die Wette

Farbenspiel am Nachthimmel

So schööööön! Hier stahlen Polarlichter und die Milchstraße um die Wette. Polarlichter (im Norden Aurora borealis, im Süden Aurora australis) sind Leuchterscheinungen, die meistens in der Nähe der magnetischen Pole zu sehen sind. Im nördlichen Skandinavien, Nord-Schottland, Grönland, Island, Kanada, Alaska und Nordsibirien sind die prächtigen Lichtspiele besonders häufig zu beobachten.

Polarlichter entstehen, wenn angeregte Stickstoff- und Sauerstoffatome der Hochatmosphäre auf die Erdatmosphäre treffen. Die gängigen Farben sind rot, grün und blau - aber auch violett, weiß oder gelb sind möglich.