New York sieht blau: Bürger rätseln über farbige Blitze am Abendhimmel

Blaue Blitze über New York
Blaue Blitze über New York Transformator explodiert 00:35

New Yorker besorgt um ihre Stadt

Ein ungewöhnliches Schauspiel hat die Bürger New Yorks in der vergangenen Nacht wachgehalten: Über dem Himmel der amerikanischen Millionenmetropole zuckten blau-türkise Blitze und hüllten die ohnehin stets hell erleuchtete Stadt in ungewohnte Farbenpracht. Spekulationen von Weltuntergang bis zu einer Landung Außerirdischer ließen nicht lange auf sich warten. Eine plausible Erklärung konnte jedoch schon bald gefunden werden.

Trafo-Explosion war schuld

"Etwas Verrücktes passiert gerade am Himmel über Manhattan", twitterte User Eric Klinenberg. Und nicht nur er, sondern auch viele andere besorgte Bürger wunderten sich über das ungewöhnliche Himmelsschauspiel - und riefen kurzerhand die Polizei. Die spektakulären Bilder des erleuchteten Himmels sehen Sie in unserem Video.

Die alarmierten Beamten konnten jedoch schon bald Entwarnung geben und die Szene aufklären: Die Lichtblitze entstanden wohl durch die Explosion eines Transformators in einem Kraftwerk im Bezirk Queens. Das teilte die Behörde in der Nacht auf Freitag bei Twitter mit. Durch die Explosionen sei der Himmel in blauen Schattierungen erleuchtet worden. Der Rauch sei bis Manhattan sichtbar gewesen. Mittlerweile sei das Feuer aber unter Kontrolle. Auch der Sprecher des Bürgermeisters, Eric Phillips, erteilte Verschwörungstheoretikern bei Twitter eine Absage: "Es handele sich NICHT um Aliens."

Stromausfall schränkt Flugbetrieb ein

Ganz ohne Konsequenzen blieb die Explosion aber nicht: Laut NBC gab es am internationalen Flughafen LaGuardia im selben Stadtteil einen Stromausfall. Der Flughafen twitterte, Passagiere sollten deswegen zusätzliche Zeit einplanen. Wegen des Stromausfalls sei der Flugbetrieb eingeschränkt. Nicht alle Flüge würden starten. Der Flugstatus sollte bei den jeweiligen Fluggesellschaften überprüft werden.