Neue Gewitter - Land unter in Passau

Das Wasser stand kniehoch

Und dieses Mal war Bayern wieder an der Reihe. Nach heftigen Unwettern sind in Teilen Bayerns am Samstag Keller vollgelaufen und Straßen überschwemmt worden. Besonders die Landkreise Rottal-Inn und Passau waren betroffen.

In der Drei-Flüsse-Stadt Passau rissen die Wassermassen 20 parkende Autos mit sich, zwei Bundesstraßen wurden wegen Überflutung und umgestürzter Bäume kurzzeitig gesperrt. Insgesamt wurde in der Region rund 40 Mal wegen Unwetters der Notruf gewählt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Die Besucher eines Open-Air-Konzerts des Rappers Cro am Schloss Tüßling im Landkreis Altötting mussten in Sicherheit gebracht werden: Wegen starker Regenfälle konnte das Konzert zunächst nicht beginnen; die Gäste suchten für rund eine Stunde in einer nahegelegenen Reithalle Schutz, sagte ein Polizeisprecher. Zu nennenswerten Schäden kam es jedoch nicht, das Konzert konnte mit Verspätung doch noch stattfinden.