Kuriose Szene an Berliner See

Laptop geklaut: Nackter Badegast jagt diebisches Wildschwein

Schweinische Meisterdiebe am FKK-Strand

Wenn Wildschweine auf Beutejagd gehen, durchpflügen sie mit ihrer Schnauze Waldböden und suchen nach Früchten und Würmern. Normalerweise. Denn an einem Berliner Badesee haben es die Tiere auf die Habseligkeiten der Badegäste abgesehen. Als ein Wildschwein einem FKK-Fan den Laptop klauen will, nimmt der die Beine in die Hand und verfolgt das diebische Tier. Unser Video zeigt die kuriose Szene.

Verfolgungsjagd im Adamskostüm am Berliner Teufelssee

Der Mann fackelt nicht lange, als ihm eine Bache (weibliches Wildschwein) und zwei Jungtiere die gelbe Badetasche mopsen. Im Adamskostüm setzt er am Berliner Teufelssee im Grunewald zum Sprint an – unter den Anfeuerungsrufen anderer Badegäste. Und sein Einsatz wird belohnt: Das räuberische Schweinchen lässt die Tasche fallen, der Laptop ist gerettet.

Später klauen die Wildschweine eine weitere Tasche und futtern das Essen, das darin verstaut ist komplett auf. Und einer Frau stehlen die tierischen Diebe eine Tasche mit 50 Euro. Sind die Schweine also Kleptomanen?

Experte: Wildschweine haben vom Menschen gelernt

Rainer Altenkamp vom Naturschutzbund Nabu glaubt eher an ein menschengemachtes Problem. "Die Wildschweine haben gelernt, dass schöne, große Tüten oft mit einem schönen Nahrungsangebot verbunden sind", erklärt der Diplombiologe. "Irgendwann hat mal jemand angefangen, Wildschweine zu füttern – das Wildschwein hat gelernt: Wenn jemand mit einer großen Tüte auf mich zukommt, dann gehe ich dahin. Und dann kommt's, wie es kommen muss."

Am einfachsten schützt man sich vor so einem Überfall, indem man die Tasche einfach in einen Baum hängt. Denn klettern können Wildschweine nicht.