Mit diesem Trick bleiben die Augen beim Zwiebeln schneiden trocken, wetten!?

Im Video: Zwiebeln schälen und schneiden - ganz schnell und ohne Tränen

Die Nase läuft, die Tränen kullern – es ist immer wieder das Gleiche beim Zwiebeln schneiden: Selbst nach jahrelanger Übung müssen wir dabei heulen wie ein Schlosshund und nichts scheint dagegen zu wirken. Gar nichts? Stimmt nicht. Ein Hack soll Tränen und Schniefen beim Kochen verhindern. Welcher das ist, zeigt unser Video. Und: Wir verraten, wie Sie eine Zwiebel auf einen Schlag schälen. Spoiler: Sie brauchen ein kleines bisschen Kraft.

Darum weinen wir beim Zwiebeln schneiden

Am Schniefen und Tränen sind die Zellen der Zwiebel schuld: Die äußeren Zellwände enthalten die schwefelhaltige Aminosäure Isoalliin. Beim Schneiden werden die Zellen zerstört und die Aminosäure gerät in Kontakt mit dem Enzym Alliinase im Inneren der Zelle. Dadurch entsteht eine reizende Substanz, die verdunstet und so in die Augen gelangt. Um sie wieder auszuschwemmen, werden die Tränendrüsen aktiv.

Zwiebel in feine Würfel schneiden - so funktioniert's