Bei der Dauphine-Rundfahrt in Frankreich

Mein Gott: Radprofi von Hagel voll erwischt

Den Belgier Tom Declerq erwischte es beim Radrennen Dauphine Liebere in Frankreich: Golfballgroße Hagelkörner schlugen auf seinem Rücken ein und ließen den Profi in eine Art gepunktetes Trikot schlüpfen.
Den Belgier Tom Declerq erwischte es beim Radrennen Dauphine Liebere in Frankreich hart: Golfballgroße Hagelkörner schlugen auf seinem Rücken ein und ließen den Profi in eine Art gepunktetes Trikot schlüpfen.

Wer braucht schon ein gepunktetes Trikot, wenn er die Punkte auf dem Rücken haben kann?

Die berühmte Dauphine Libere gilt als letzter Härtetest der Radprofis vor der Tour de France. Viele Tour-Favoriten sind beim Radrennen im Süden Frankreichs dabei. Am Donnerstag gerieten einige Nachzügler in einen fürchterlichen Hagelschauer. Den Belgier Tom Declerq erwischte es auf übelste Art: Golfballgroße Hagelkörner schlugen auf seinem Rücken ein und ließen den Profi in eine Art gepunktetes Trikot schlüpfen.

"Ein Junge gab mir eine aufblasbare Matratze zum Schutz"

Der viermalige Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin und weitere "Nachzügler" sind auf der zweiten Etappe der Radrundfahrt Criterium du Dauphine von einem bösen Hagelsturm überrascht worden. Während sich Martin am Schlussanstieg zum Col de Portet noch in Sicherheit bringen konnte, erwischte es den Belgier Tim DeClercq (vom Team Deceuninck-Quick Step) übel - auf Instagram postete er ein Bild seines von golfballgroßen Hagelkörnern grün, blau und rot geschlagenen Rückens. 

Das Wetter in der Region Dauphine

"Es fing etwa 1000 Meter vor dem Ziel an zu hageln", sagte Martin bei radsportnews.com: "Ich dachte noch, ich komme durch. Aber 500 Meter vor dem Ziel wurden die Körner immer größer und die die ganze Straße war weiß. Ich konnte nicht weiterfahren. Ein Junge gab mir zuerst eine aufblasbare Matratze zum Schutz. Als es immer schlimmer wurde, haben wir alle unter einem Baum Schutz gesucht."

Declerq ist ein harter Hund, er ist auch unter den „Helden der Landstraße“ für seine Härte bekannt. Er ist die Zugmaschine seines Teams und sein Spitzname ist „El Tractor“.