Kurzes Kaltfront-Intermezzo

November-Nebel und ein Nachklapp des Goldenen Oktobers

von Björn Alexander und Carlo Pfaff

Am Mittwoch wird es nochmals wechselhafter, bevor Hoch CHARLY übernimmt. Das hält uns in Sachen Kälte den Rücken frei. Die Frage ist nur: wie lange?

Oben im Video: Meteorologe Paul Heger blickt aufs Wetter am Wochenende

Ein Kessel Buntes aus der Wetterküche

Derzeit ist einiges los auf der europäischen Wetterkarte. Erst Ex-Hurrikan MARTIN und dann Tief PHILOMENA, das uns am Mittwoch seine Kaltfront schickt. Allerdings ist das bei weitem nicht der Auftakt zu einer stürmischen Herbst-Rallye mit winterlichem Ende, wie wetter.de-Meteorologe Carlo Pfaff den Wettercomputern entnimmt: „Hinter einer leichten Abkühlung am Mittwoch, die somit den Dienstag tags zuvor zum wärmsten Tag der Woche krönt, steht schon Hoch CHARLY in den Startlöchern.“

Wochenend-Hoch kommt von Südwesten

Derzeit bildet sich CHARLY über Spanien. Spätestens am Mittwoch klemmt es sich aber hinter die durchziehende Kaltfront und eröffnet uns laut Pfaff einen „Nachschlag des Goldenen Oktobers“. Bis mindestens Sonntag sieht uns der Wetterexperte damit nämlich im Einfluss des kräftigen Hochs. Allerdings wird es hierbei nicht nur Gewinner in puncto Sonne geben.

Zäher Nebel - ein Zeichen des voranschreitenden Herbstes

 Herbststimmung im Taunus Die Morgensonne scheint durch Nebel im herbstlichen Wald am Limeswall im Taunus unterhalb des Großen Feldbergs.
Herbststimmung im Taunus - gegen die dünneren Nebelschwaden kommt die Sonne auch jetzt noch locker durch

Neben den vielen sonnigen Regionen in der zweiten Wochenhälfte dürfte es vor allem in den Niederungen im Süden mal wieder ein Lotteriespiel in Sachen Nebenauflösung werden. Der Sonne fehlt im Spätherbst nämlich einfach die Kraft, um sich immer gegen die Feuchteschwaden durch zu setzen. Abseits von Nebel oder Hochnebel wird es aber oftmals richtig schön und erneut super mild.

Lese-Tipp: Das sind die Wettergefahren im Herbst

Warmluftschub macht sich bereit

Höchstwerte in der Prognose für Samstag, 12.11.2022
Mit Sonne erwarten uns Spitzen bis zu 17 Grad

Mit CHARLY dreht die südwestliche Strömung abermals an den Temperaturen. Damit geht es mit den Temperaturen auf einem hohen Niveau weiter. Fürs Wochenende gehen Pfaffs Prognosen locker mal auf 13 bis 17 Grad. Einzig in den dauertrüben Bereichen kommt die Erwärmung ins Stocken mit Spitzen um die 8 bis 11 Grad. Und weil die Nächte ebenfalls nur regional mal mit Bodenfrost um die Ecke kommen, bleibt noch eigentlich nur noch eine Frage...

Wann erwarten uns denn die ersten ernsthaften Gehversuche des Winters?

Da gibt es bei den längerfristigen Wettermodellen auf jeden Fall noch jede Menge Fragezeichen bis Uneinigkeit. Kurz- und Mittelfristig ist vom Winter aber kaum etwas zu sehen. Selbst bis herauf in den Norden Europas verirrt sich nämlich jetzt die lauwarme Herbstluft. Ab der Monatsmitte und bevorzugt im letzten Monatsdrittel bringen die Prognosen aber wieder deutlich mehr Spannung ins Rennen.

Lese-Tipp: Aktuelle Computertrends und Prognosen für den Winter 2022/23

Big Player des Winters - so entwickelt sich der Polarwirbel

In der Vorhersage wird die Temperatur in einigen Kilometern Höhe dargestellt. Je gleichförmiger die blauen, also kalten Bereiche zusammenhängen, umso stärker ist der Polarwirbel. Werden hingegen große Lücken und mildere Einschübe in Richtung Nordpol berechnet, dann ist der Wirbel instabiler. Bei einem Polarwirbel-Split teilen sich die blauen Flächen in zwei Teile auf.

Winter in Deutschland – das sind die Unterschiede zwischen meteorologischen und kalendarischen Winteranfang

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, apf)