Massenkarambolage in Oldenburg: Autos schlittern im Hagelschauer ineinander

Autos kamen auf der glatten Fahrbahn der A29 ins Rutschen

Es war wohl der Hagel, der die Massenkarambolage auf der A29 in Oldenburg auslöste. Laut NDR waren zwölf Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Die Autofahrer gerieten offenbar auf der glatten Fahrbahn ins Rutschen und krachten ineinander. Ein 21 Jahre alter Mann starb laut NDR bei dem Massencrash, zwei weitere Menschen kamen verletzt ins Krankenhaus. Im Video erzählt ein Augenzeuge, wie schlecht die Sicht war, bevor es plötzlich krachte.

A29 in Oldenburg für die Bergungsarbeiten gesperrt

Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Wilhelmshafen zwischen dem Autobahnkreuz Ost und der Abfahrt Oldenburg Hafen komplett gesperrt, wie die Polizei twitterte. „Bitte umfahrt den Bereich weiträumig und stellt euch auf Verzögerungen ein“, rieten die Einsatzkräfte.

Der Hagelschauer überraschte die Autofahrer gegen 13 Uhr auf der A29. Mehrere Fahrzeuge wurden bei dem Unfall schwer beschädigt. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen, um zu prüfen, ob der Hagel wirklich der einzige Auslöser für den Unfall war.

Der Massencrash in Oldenburg war nicht der einzige Unfall, der durch das Wetter am Wochenende verursacht wurde. Was noch passiert ist, können Sie hier nachlesen.