Wegen verschärfter Maskenpflicht: Urlauber stornieren Mallorca-Reisen

Mallorca und die anderen Balearischen Inseln Ibiza, Menorca, Formentera und Cabrera führen zum 12. Juli 2020 eine verschäfte Maskenpflicht ein Szenen aus dem Parc de la Mar in Palma de Mallorca vom 11. Juli 2020 -Mallorca und die anderen Balearischen
Mallorca und die anderen Balearischen Inseln Ibiza, Menorca, Formentera und Cabrera führen zum 12. Juli 2020 eine versch © imago images/Chris Emil Janßen, Chris Emil Janssen via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Touristen wollen nicht ständig Maske tragen

Seit Montag gilt auf Mallorca und den benachbarten Inseln eine strengere Maskenpflicht. Die Balearen-Regierung reagiert damit auf den zunehmend nachlässigen Umgang mit der Corona-Pandemie – und neueste Aufnahmen Hunderter Party-Touristen, die sich dicht an dicht drängen, scheinen die Sorgen zu bestätigen. Für die Reisebranche zeichnet sich nun aber ein erneutes Drama ab: Viele haben ihren Mallorca-Urlaub aufgrund der Ankündigung bereits storniert.

+++ Alle aktuellen Infos zum Coronavirus finden Sie im Liveticker auf RTL.de+++

Erneuter Schlag für den Tourismus auf Mallorca

Der Hotelverband der Balearen (ACH) sowie der Verband der Hotelunternehmer von Mallorca (FEHM) bestätigten, dass alle Ketten seit Ankündigung der verschärften Maskenpflicht eine Reihe von Stornierungen verzeichnen. Vor allem deutschen und britischen Touristen ist demnach offenbar die Lust auf die Insel vergangen. 

Damit würde die Tendenz der Erholung, die der Tourismus auf Mallorca zuletzt erlebte, wieder zunichte gemacht, so ACH-Präsident Gabriel Llobera. In der spanischen Zeitung „Última Hora“ kritisiert er: „Man kann sagen, dass die Entscheidung für diese Maßnahme im denkbar schlechtesten Moment kommt.“

+++ RTL-Reiseexperte Ralf Benkö zur verschärften Maskenpflicht auf Mallorca: Gibt es bei Stornierung jetzt Geld zurück? +++

"Es entsteht der Eindruck, es gebe ein Problem"

Laut Llobera hat auch der deutsche Reiseveranstalter TUI die steigende Stornierungszahl bestätigt: „Für die Touristen entsteht der Eindruck, es gebe ein Problem. Man muss mit dieser Art von Vorschriften sehr vorsichtig sein, erst recht, wenn sie die Unternehmer dermaßen überraschen“, erklärt er der „Última Hora“.

+++ Wo Urlauber jetzt auf Mallorca Maske tragen müssen – und wo nicht +++

Auch in Katalonien seien die Hotel-Reservierungen in den letzten Tagen stark zurückgegangen, so Gabriel Escarrer Jaume, CEO der Hotelkette Meliá. „Zu wissen, dass man überall die Maske tragen muss, ist einfach nicht attraktiv“, macht er deutlich. Die Touristen würden jetzt auf Regionen in Spanien ausweichen, in denen die Regeln nicht so streng sind.

Die FEHM-Präsidentin Maria Frontera hofft, dass die Regierung ihre Entscheidung noch einmal überdenkt: „Wenn man den Mindestabstand von 1,5 Metern einhält, ist eine Maske nicht notwendig“, erklärt sie der „Última Hora“.

Im Video: Wie sinnvoll ist die Mallorca-Maskenpflicht im Freien?