Warten auf den historischen Moment

Mars-Helikopter Ingenuity startet frühestens am 14. April 2021

Technische Probleme verhindern Ingenuity-Start

Der Mars-Helikopter Ingenuity, der zusammen mit dem Mars-Rover Perseverance im Februar auf dem Roten Planeten gelandet ist, sollte eigentlich am Sonntag seinen ersten Flug unternehmen. Doch es kam anders. Technische Probleme verhinderten den Flug, so dass er auf die Zeit ab dem 14. April verschoben wurde. Die Wissenschaftler warten gespannt auf den Moment, für den sie einen historischen Vergleich herangezogen haben.

Starttermin für Ingenuity-Flug verschoben

Wegen technischer Probleme musste die Nasa den ersten Hubschrauberflug über einem anderen Planeten verschieben. Der kleine Hubschrauber „Ingenuity“ werde nun frühestens am 14. April starten, twitterte die Nasa. Zuvor war als frühestmöglicher Starttermin der 11. April genannt worden. Der Helikopter soll das Flugzeitalter auf dem Roten Planeten eröffnen.

Dafür hatte die Weltraumbehörde am Montag eine ganz besondere Präsentation angekündigt und dabei einen historischen Vergleich gezogen. Am 17. Dezember 1903 hoben die Brüder Wright in North Carolina nacheinander mit einem Motorflieger ab. Zwölf Sekunden war die Maschine beim weltweit ersten motorisierten Flug in der Luft – 36 Meter, die in die Geschichte eingingen. Für die Nacht zum Montag war der Erstflug auf dem Mars geplant und Stunden später die Veröffentlichung der dabei gemachten Videos.

40 Sekunden über der Mars-Oberfläche schweben

Eine Illustration zeigt den Mini-Hubschrauber
Mars-Rover macht Selfie mit Hubschrauber Ingenuity © dpa, Jpl-Caltech, vco mka nwi

Nach den Plänen der Nasa sollte der Mini-Hubschrauber „Ingenuity“ (Der Name bedeutet „Einfallsreichtum“) am Sonntagabend US-Zeit etwa 40 Sekunden in der dünnen Mars-Atmosphäre schweben und damit den ersten Flug auf einem anderen Planeten absolvieren. Die großen Datenmengen, vor allem der Videos, brauchen allerdings einige Stunden, bis sie zur Erde geschickt und von Nasa-Ingenieuren ausgewertet werden. Daher war die Präsentation zuvor für Montagvormittag deutscher Zeit angekündigt worden.

Glücksbringer der Brüder Wright

Die Brüder Wright haben den ersten Flug der Menschheitsgeschichte absolviert.
Die undatierte Fotografie zeigt den amerikanischen Flugpionier und Flugzeugbauer Wilbur Wright (1867-1912) im Flugzeug sitzend. Er und sein Bruder Orville Wright gelten als die ersten Piloten der Menschheitsgeschichte. © deutsche presse agentur

Eigentlich waren die letzten Tests „Ingenuity“-Projektmanagerin MiMi Aung zufolge auch zur Zufriedenheit der Nasa verlaufen: „Wir haben das Energieprofil von „Ingenuity“ überprüft: sehr gesund, sehr gut.“ Die Sensoren und Computer seien eingeschaltet und liefen einwandfrei, die Rotorblätter seien auch ausgefahren und sogar schon in Betrieb gegangen: „Wir haben einen Rotortest mit niedriger Drehzahl bei 50 Umdrehungen pro Minute abgeschlossen.“

Unter den Solarzellen des Hubschraubers haben die Ingenieure dabei noch etwas Besonderes versteckt: An einem Kabel ist ein kleines Stück Stoff aus dem Flugzeug der Brüder Wright befestigt. Die beiden Männer waren also nicht nur am ersten motorisierten Flug auf der Erde beteiligt. Sie werden auch indirekt am Jungfernflug auf dem Mars dabei sein.

Suche nach leben auf dem Mars

 March 30, 2021, Mars Surface: NASA s Ingenuity helicopter can be seen here with all four of its legs deployed before dropping from the belly of the Perseverance rover on March 30, 2021, the 39th Martian day, or sol, of the mission. This image was ta
Der Nasa-Helikopter Ingenuity war im Bauch des Mars-Rovers Perseverance verstaut bei der Landung. © imago images/ZUMA Wire, NASA/JPL-Caltech via www.imago-images.de, www.imago-images.de

„Ingenuity“ war Ende Februar im Bauch des Rovers „Perseverance“ nach 203 Flugtagen in dem ausgetrockneten See „Jezero Krater“ auf dem Mars aufgesetzt. Diesen See soll „Perseverance“ in den kommenden zwei Jahren untersuchen. Entwicklung und Bau hatten rund 2,5 Milliarden Dollar (etwa 2,2 Milliarden Euro) gekostet und acht Jahre gedauert. Das Fahrzeug soll auf dem Mars nach Spuren früheren mikrobiellen Lebens fahnden sowie das Klima und die Geologie des Planeten erforschen.

Dem ersten Flug für den 1,8 Kilogramm leichten Mini-Hubschrauber „Ingenuity“ an Bord gehen ebenfalls Jahre akribischer Arbeit voraus.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?