Die allerersten Bilder vom Mars

Der Mars wird am 28. November mit dem Red Planet Day gefeiert

Aus knapp 10.000 Kilometern Höhe konnte man auf der Oberfläche des Mars noch nicht viel erkennen.
Auf den ersten Bildern von Mariner 4 vom Mars aus dem All konnte man Krater so eben erkennen (NASA/JPL-Caltech). © NASA/JPL-Caltech

Tag des Roten Planeten dank der Sonde Mariner 4

Am 28. November feiert man mittlerweile nicht nur in den USA, sondern weltweit den Tag des Roten Planeten (englisch Red Planet Day). Aber warum wird der Planet Mars genau jetzt gefeiert und was steckt hinter diesem Datum? Ein große Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Sonde Mariner 4.

Mariner 4 schickte die ersten Bilder vom Mars direkt aus dem All

Mariner 4 war die erste Sonde, die Bilder vom Mars aus dem All zur Erde gesendet hat
Mariner 4 war die erste Sonde, die in die Nähe des Planeten Mars gekommen ist und Fotos zur Erde geschickt hat. (NASA/JPL-Caltech) © NASA/JPL-Caltech

Am 28. November im Jahr 1964 startete die amerikanische Weltraumbehörde NASA die Sonde Mariner 4 auf ihre Reise zum Mars. Nach etwa acht Monaten kam die Sonde Mitte Juli 1965 am roten Planeten an. Sie landete dort aber nie, sondern schickte die allerersten 22 Fotos der Planetenoberfläche aus rund 10.000 Kilometern Höhe zur Erde. Die Übertragung der Aufnahmen dauerte vier Tage. Die ersten Fotos zeigten nur 1 Prozent der gesamten Mars-Oberfläche.

Die Sonde Mariner 4 war die erste Sonde, die aus dem All Bilder eines anderen Planeten zur Erde schickte. Sie lieferte noch bis Ende 1967 Bilder vom Mars.

Tweet: Gestochen scharfe Bilder von der Oberfläche vom Mars von November 2021

Tweet: Aufnahmen vom roten Planeten mit Windgeräuschen

Tweet: Eins der neuesten Fotos vom Mars - ein blauer Sonnenuntergang

Noch mehr Wissenswertes rund um den Mars

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(oha)