Mallorca: Zwei Tornados vor der Küste - Starkregen, Stürme und Hagel wüten auf Baleareninsel

Zwei Wasserhosen vor Mallorca
Zwei Wasserhosen vor Mallorca Unwetter auf den Balearen 01:42

Unwettergefahr in Teilen Spaniens. Stürme, starke Regenfälle und Hagel wüten auch auf Mallorca. In der Berggemeinde Escorca fielen 154 Liter Regen pro Quadratmeter. Vor der Küste wurden am Dienstag zwei Tornados beobachtet.

Meteorologe Björn Alexander erklärt, „Im Gegensatz zu Tornados über Land bewegen sich Wasserhosen nur wenig. Deshalb sind sie nicht ganz so gefährlich. Nichtsdestotrotz sind in unmittelbarer Nähe Windspitzen von 150 km/h oder mehr möglich.“

In den nächsten Tagen sind im westlichen Mittelmeer weitere Unwetter mit starkem Regen, Hagel und Sturmböen zu erwarten, auch das Tornadorisiko ist erhöht.

Flug- und Schiffverkehr gestört

Am Flughafen der Balearen-Hauptstadt Palma gab es Verspätungen, einige Flüge mussten nach Ibiza umgeleitet werden. Auf der Baleària-Fähre Hypatia de Alejandría, die auf der Route von Barcelona nach Alcúdia unterwegs war, stürzten in der Nacht zum Mittwoch wegen der wilden See mehrere 40-Tonnen-Lastwagen um. Andere Fahrzeuge wurden ineinandergeschoben. Menschen wurden nicht verletzt. Das Schiff musste wegen des Wellengangs nach Palma umgeleitet werden.

Tornados bei Mallorca
Tornados bei Mallorca (Immobilienfirma ImmoConceptBalear Inh. Eric Schwinning) © Immobilienfirma ImmoConceptBalear Inh. Eric Schwinning

Polare Kaltluft trifft auf warmes Mittelmeerwasser

Grund ist das Zusammentreffen von warmem Mittelmeerwasser und polarer Kaltluft einigen Kilometern Höhe. Diese Konstallation birgt nicht nur die Gefahr von Starkregen. Auch Tornados, Wasserhosen und großer Hagel sind nicht auszuschließen.

Mehr zur Unwetterlage sehen Sie im Video. Die aktuellen Blitze über Europa finden Sie hier.