Mallorca wird noch teurer

Mallorca wird noch teurer
Mallorca wird noch teurer 00:00:36
00:00 | 00:00:36

Touristensteuer soll ab 2018 verdoppelt werden

Die Lieblingsinsel der Deutschen dürfte für Urlauber ab 2018 noch teurer werden. Denn die Linksregierung der Balearen soll sich auf eine Verdopplung der Touristensteuer geeinigt haben. Für Familien kann es schnell richtig teuer werden.

4 Euro pro Nacht und Nase

Wer 2018 auf Mallorca, Menorca, Formentera oder Ibiza Ferien macht, müsste demnach bis zu vier Euro pro Person und Nacht mehr zahlen. Allerdings gilt die Touristensteuer erst für Urlauber ab 17 Jahren. Eine vierköpfige Familie mit älteren Kindern müsste dann aber für einen zweiwöchigen Urlaub 224 Euro mehr hinblättern.

100 Millionen pro Jahr

ARCHIV - Touristen genießen die Sonne am Strand Playa de Palma am 03.05.2016 in Arenal (Spanien) bei Palma de Mallorca. (ZU dpa "Touristensteuer soll nächstes Jahr auf Mallorca verdoppelt werden") Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa +++(c) dpa - B
Ob die Umwelt wirklich profitiert? © dpa, Jens Kalaene, jka jda wst

Bisher zahlen Mallorca-Besucher je nach Art der Unterkunft pro Person und Nacht zwischen 50 Cent und zwei Euro. Mit der Erhöhung der Steuer sollen insgesamt rund 100 Millionen Euro pro Jahr in die staatlichen Kassen fließen. Damit würden vor allem Umweltprojekte finanziert.

Hoteliers kritisieren die Entscheidung

Der Verband der Hoteliers von Mallorca kritisierte die Entscheidung als "katastrophal". Bislang habe die Touristenabgabe noch keine positiven Folgen gezeigt, weder im sozialen Bereich, noch in Bezug auf das touristische Angebot.