Tier fällt in alten Schornstein

Halter sucht seine Katze, dann mauzt es aus der Wand

Der Tierhalter vermisste seine Katze bereits seit Sonntag. Auf der Suche nach dem Tier hörte er irgendwann ein Mauzen aus der Wand. Die Katze war in einen alten stillgelegten Schornstein gefallen.
Der Tierhalter vermisste seine Katze bereits seit Sonntag. © Feuerwehr Leer

Halter hört es aus der Wand mauzen

Ein besorgter Katzenhalter suchte seit Sonntag nach seinem Tier, als er am Montagnachmittag auf einmal ein Miauen hörte – und das mitten aus seiner Wand! Und nein, das war keine Einbildung, denn tatsächlich – das Kätzchen schien in einen alten Schornstein gefallen zu sein und fest zustecken. Die Feuerwehr musste anrücken.

Katze zu schwach zum Klettern

Der Tierhalter vermisste seine Katze bereits seit Sonntag. Auf der Suche nach dem Tier hörte er irgendwann ein Mauzen aus der Wand. Die Katze war in einen alten stillgelegten Schornstein gefallen.
Für die Feuerwehr Leer war der Einsatz nach rund eineinhalb Stunden beendet. © Feuerwehr Leer

Die Feuerwehr versuchte es erst einmal mit einem Netz. Sie ließen es in den Schornstein ab, damit sich die Katze festkrallen und den sechs Meter Schacht wieder hochkommen kann. Jedoch fehlte dem Tier die Kraft sich beim Hochziehen zu halten. Eine andere Lösung musste her: Die Einsatzkräfte stemmten danach ein Loch in die Wand und damit in den alten Schornsteinschacht. Das erschöpfte Tier kletterte den Feuerwehrleuten dann entgegen.

Erstmal zum Tierarzt

Der Tierhalter vermisste seine Katze bereits seit Sonntag. Auf der Suche nach dem Tier hörte er irgendwann ein Mauzen aus der Wand. Die Katze war in einen alten stillgelegten Schornstein gefallen.
Der Tierhalter vermisste seine Katze bereits seit Sonntag. Auf der Suche nach dem Tier hörte er irgendwann ein Mauzen aus der Wand. Die Katze war in einen alten stillgelegten Schornstein gefallen. © Feuerwehr Leer

„Der Tierhalter nahm sein Haustier überglücklich in Empfang und brachte die Katze danach direkt zum Tierarzt um sie durchchecken zu lassen.“ schreibt die Polizei Leer in ihrer Pressemitteilung. Danach ging es für das Kätzchen wohl bestimmt erstmal ins Körbchen, um nach dem Schreck ganz viel Schlaf nachzuholen… (kum)