Die bessere Alternative zu Besen, Rechen & Co.?

Laubbläser im Herbst: Welche Fehler Sie vermeiden sollten!

Eine Arbeiterin benutzt am Montag (20.10.2008) in Gießen einen Laubbläser, um die Eichenblätter auf dem Alten Friedhof der Stadt vom Weg zu räumen. Der Friedhof, der ursprünglich im 16. Jahrhundert angelegt wurde, wird heute hauptsächlich als Parkanl
Laubbläser sind eine beliebte Alternative zu Besen und Rechen. © dpa, A3602 Frank Rumpenhorst

Laubbläser-Tipps und -Tricks

An den sinkenden Temperaturen und dem kühlen Wind merken wir: Es wird Herbst. Mit den letzten warmen Sonnenstrahlen schmücken bunte Blätter die Baumkronen – das mag anfangs noch schön aussehen, wird aber für viele schnell zur Last. Wenn das Laub erstmal fällt, muss es früher oder später auch beseitigt werden. Laubbläser sind eine beliebte und bequeme Alternative zu Besen und Rechen – meint man zumindest. Worauf Sie beim Kauf und der Benutzung von Laubbläsern achten müssen und welches Gerät sich für Ihren Gebrauch eignet: Wir zeigen die wichtigsten Tipps und Geräte. 

Laubsauger oder Laubbläser: Zwei Fliegen mit einer Klatsche?

Laubbläser
Dieses Gerät vereint Laubbläser und Laubsauger. © Einhell

Laubbläser oder Laubsauger? Beide Gerätearten sind zur Entfernung der gefallenen Blätter auf Rasenflächen, Terrassen oder Straßenabschnitten geeignet. Der Einsatz ist ähnlich, unterscheidet sich aber im Detail

  • Laubbläser erleichtern das Zusammentragen des Laubes auf eine bestimmte Stelle. Anschließend müssen Sie das Laub selber aufkehren und entsorgen.
  • Ein Laubsauger hingegen saugt das Laub direkt ein und sammelt es in einem Auffangsack, sodass Ihnen das eigenständige Aufkehren erspart bleibt. Dafür ist hier der Platz im Auffangbehälter begrenzt – Sie werden nicht immer um ein zwischenzeitliches Leeren herumkommen. 

Wer beides benötigt, könnte mit einem Kombi-Gerät auf den doppelten Kauf verzichten und so Geld sparen. Modelle wie dieser Laubsauger von Einhell* vereinen die Funktionen: Über einen Schalter lässt sich einfach zwischen Einsaugen und Pusten umschalten, sodass Sie erst das Laub auf einer Stelle sammeln und anschließend ganz einfach aufsaugen können. 

Mit einer Luftstromgeschwindigkeit von 300 km/h und 3.000 Watt gehört der Laubbläser zu den leistungsstärkeren Modellen der Preisklasse. Die Meinungen der Nutzer sind trotz kleinerer Kritik sehr positiv: Die Verarbeitung dieser Kombi-Maschine kommt zwar nicht durchgängig gut an, hier und da dürfte das Material im Einsatz stabiler sein – insgesamt bietet dieses Modell aber ein mehr als faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Kurz: Es macht die Jobs, die es machen soll, zu einem fairen Preis.

Für aktuell knapp 58 Euro ist das Gerät tatsächlich vergleichsweise günstig und eignet sich gut für Einsteiger. 

🛒 Zum Angebot bei Saturn: Einhell GC-EL 3000 E Laubbläser*

Laubbläser: Was ist bei Akku, Laustärke & Co. wichtig?

Laubbläser
Dieser Laubbläser wird mit Akku und Ladestation geliefert. © Einhell


  • Lautstärke und Ruhezeiten: Laubsauger und -bläser sind sehr laut. Tragen Sie deshalb unbedingt einen Gehörschutz* und beachten Sie die Ruhezeiten, wenn Sie mit einem Laubbläser hantieren. Erlaubt sind die Geräte werktags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr; an Sonn- und Feiertagen sind sie sogar ganz verboten. Wer die Ruhezeiten missachtet, muss tief in die Tasche greifen – laut Bußgeldkatalog kostet der Regelverstoß bis zu 5.000 Euro!
  • Der Antrieb: Einige Laubbläser sind noch benzinbetrieben – das ist umweltschädlicher, lauter und auf Dauer auch teurer. Wählen Sie einen Laubbläser mit Netzbetrieb oder Akku. Diese Modelle sind weniger schädlich, deutlich leiser und leichter. Um eine ungeplante Unterbrechung der Arbeiten zu verhindern, ist eine lange Akku-Laufzeit praktisch. 

Der Laubbläser GE-CL 18 Li E* – ebenfalls von der Marke Einhell – gehört zu den Geräten mit der längsten realen Akku-Laufzeit. Da Sie also nicht an ein Kabel gebunden sind, ermöglicht das bei größeren Grundstücken eine höhere Mobilität. Mit der langen Akku-Laufzeit und dem vergleichsweise leichten Gewicht ist dieser Laubbläser für große Grundstücke optimal.

🛒 Zum Angebot bei Media Markt: Einhell GE-CL 18 Li E Kit*

Laubbläser: Zubehör kann Körper entlasten

Laubbläser
Das ist der Laubbläser von Ryobi. © Ryobi


  • Laubsaugen ohne Rückenprobleme: Wenn Sie den Laubbläser lange am Stück benutzen, dann sollten Sie auch darauf achten, dass das Gerät möglichst schonend für Ihren Körper ist. Dazu beitragen können zum Beispiel Schultergurte, die den Rücken entlasten oder Fahrrollen, die das Absetzen des Gerätes auf dem Boden ermöglichen. Dadurch wird die Handhabung erheblich erleichtert.

Dieser Akku-Laubsauger von Ryobi* ist zwar mit 4,4 Kilogramm verhältnismäßig schwer, aber der Tragegurt, die beiden gummierten Handgriffe und die Fahrrollen sorgen für den nötigen Halt. Mit rund 165 Euro ist das Gerät kein absoluter Schnapper, die Leistung ist dafür überdurchschnittlich. 

🛒 Zum Angebot bei Amazon: Ryobi Laubsauger RBV36B*

Laubbläser: Umwelt beachten

Laubbläser
Rechen und Besen sind die naturschonende Alternative. © Gardena


  • Laubbläser sind nicht unbedingt gut für die Umwelt: Unter den gefallenen Blättern verkriechen sich im Herbst viele kleine Tiere wie Insekten, Schnecken und Würmer. Viele Laubsauger besitzen Häcksler vor dem Auffangsack, der auch vor den Tierchen nicht haltmacht. Bei Laubbläsern warnt der WWF davor, dass Bakterien, Blütenpollen und Schimmelpilze wieder aufgewirbelt werden – das kann auch für Menschen schädlich sein. Dazu kommen der Strom- oder sogar Benzinverbrauch. 

Unsere Empfehlung: Wenn Sie die kleinen Untermieter in Ihrem Garten schonen wollen und körperlich dazu in der Lage sind, greifen Sie zu einem herkömmlichen Rechen* – der schadet den Tieren am wenigsten und hält fit.

🛒 Zum Angebot bei Saturn: Rechen von Gardena*

Das wichtigste zusammengefasst:

  • Laubsauger und Laubbläser haben unterschiedliche Funktionen; einige Geräte vereinen beide
  • Aufgrund der Lautstärke tragen Sie am besten Gehörschutz
  • Beachten Sie die Ruhezeiten – sonst müssen Sie Strafe zahlen
  • Laubbläser mit Akku- oder Netzbetrieb sind leiser, leichter und umweltfreundlicher als benzinbetriebene
  • Um Ihren Körper zu schonen, wählen Sie einen Laubbläser, der Unterstützung für Schultern und Rücken bietet
  • Wenn Sie viel Wert auf Naturschutz legen oder den Laubbläser nicht oft benutzen, ist ein normaler Rechen oder Besen die bessere Wahl
ModellEinhell GC-EL 3000 EEinhell GE-CL 18 Li E KitRyobi Laubsauger RBV36B
BetriebNetzbetrieb, 240 VoltAkku mit 2,0 AhAkku
Luftstromgeschwindigkeit300 km/h210 km/h235 km/h
Saugstärke840 m³/h106,6 m³/h774 m³/h 
Lautstärke80 dB79,5 dB86 dB
Gewicht2.96 kg1.73 kg4.38 kg
Vorteile

✔Einfaches Umschalten zwischen Laubbläser und -sauger

✔Akku und Ladegerät werden mitgeliefert

✔Akku mit anderen Geräten von Einhell kompartibel

✔Tragegurt, Fahrrolle, gummierte Griffe

Preis57,50 Euro74,59 Euro164,74 Euro
🛒 Zum Angebotbei Saturn*bei Media Markt*bei Amazon*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.