Land unter am östlichen Mittelmeer

Bis zu 100 Liter/qm Regen

Zum Wochenende ist auch am östlichen Mittelmeer zunächst mal Schluss mit dem heißen spätsommerlichen Wetter und Werten nahe 30 Grad. Von Westen ziehen Gewitter mit Unwetterpotential über das Mittelmeer heran.

Zunächst trifft es die südlichen Teile Siziliens, hier sind die Regenmengen aber noch nicht so groß. Im Laufe des Freitags erreichen die Gewitter die Küste Albaniens und Teile des Balkan. Hier muss bereits mit größeren Niederschlagsmengen gerechnet werden.

Auch Nordgriechenland bekommt seinen Teil ab. Im dortigen Bergland sind locker Niederschlagssummen von 40 Liter/qm und mehr möglich. Dabei können Flüsse über die Ufer treten und Straßen unpassierbar machen.

Im Laufe des Samstag ziehen die Unwetter weiter Richtung Südosten und streifen dabei zunächst den Peloponnes, und die griechischen Inseln. Auf Kreta muss dann örtlich ebenfalls mit großen Niederschlagsmengen von mehr als 20 Liter/qm gerechnet werden.

Richtig heftig wird es voraussichtlich die westliche Türkei treffen. An der Mittelmeerküste sind Niederschlagssummen von 30 Liter/qm und mehr möglich, Rund um das Marmarameer muss mit bis zu 100 Liter/qm gerechnet werden.

Das Spätsommerende am östlichen Mittelmeer bedeutet das übrigens nicht. Nach den Gewittern geht es dort weiter mit viel Sonnenschein und Werten um bzw. über 25 Grad.