Lake Michigan verwandelt sich in ein Meer aus Eiskugeln

Riesige Eiskugeln am Strand vom Lake Michigan bieten ein bizarres Bild

Die eisigen Temperaturen in den USA führen zu einem ungewöhnlichen Anblick am Ufer des Lake Michigan. Riesige Eisbälle schwimmen auf dem Wasser und bieten ein bizarres Bild.

Der Polarwirbel, der Nordamerika unter seiner Gewalt hat, lässt auch den Lake Michigan langsam einfrieren. Riesige Kugeln, so groß wie Basketbälle wurden am Strand von Glen Arbor angespült. Der Grund: Wenn die Wassertemperatur auf dem Lake Michigan nur ein wenig unter dem Gefrierpunkt ist, bilden sich kleine Eisstücke. Durch die Wellenbewegung kommt immer mehr Eis hinzu und formt die Eisklumpen zu Kugeln, die durch den Wind an die Küsten gedrückt werden.