Nach Sturm regnet es Algenschaum in Kapstadt

Weißer Schaum statt weißer Sand

Es sieht fast aus wie Schnee, der derzeit an den Küsten von Südafrika umherfliegt und niedergeht. Der etwas dickliche Meeresschaum wird durch den Sturm an Land gespült und hat nichts mit der weißen Pracht zu tun. Die aufgeschäumte Gischt taucht Menschen, Städte und Autos in dichten Schaum. Die heftigen Bilder sehen Sie dazu oben im Video.

Das steckt hinter dem Schaum am Meeresstrand

Befinden sich eine erhöhte Anzahl Mikroorganismen im Wasser, kann sich Gischt am Strand als „Algenschaum” absetzen. Dieser entsteht, wenn der Schleim, den die Algen produzieren, in der Brandung, ähnlich wie Eischnee, mit Luft versetzt und dadurch aufgeschäumt werden.

Die Gischt ist das weißliche Gemisch aus Wasser und Luft, das entsteht, wenn das Wasser natürlicher oder künstlicher Gewässer durch starken Wind aufgewühlt wird und/oder das schnelle Strömen von Wasser gegen Hindernisse (z. B. bei Stromschnellen oder an einer felsigen Küste). Meist handelt es sich um ein Zusammenspiel mehrerer dieser Einwirkungen.

Video: Tossa de Mar (Spanien) versinkt Anfang des Jahres in Massen von Schaum

Das Wetter weltweit immer dabei

Laden Sie die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter, um Ihre lokale Vorhersage für unterwegs zu erhalten.