Krasser Müllteppich in der Karibik: Fotografin Caroline Power will mit diesen Bilder wachrütteln

Riesiger Müllteppich treibt in Karibik
Riesiger Müllteppich treibt in Karibik "Das muss aufhören!" 00:00:45
00:00 | 00:00:45

Caroline Powers Fotos dokumentieren die enorme Verschmutzung der Weltmeere

Ein Müllteppich wabert auf dem Atlantik – unweit von der karibischen Insel Roatán, Honduras. Der Anblick von Plastiktüten, -geschirr und Abfall ist abstoßend. Doch Fotografin Caroline Power hält ihre Kamera drauf, um den Menschen zu zeigen: "Das muss aufhören."

Fotografin Carolin Power findet: "Das muss aufhören!"

Dafür setzt die Fotografin einen Facebook-Post mit den erschreckenden Bildern ab, der es in sich hat: "Das muss aufhören. Denkt an unser tägliches Leben. Wie war Ihr letztes Imbissessen verpackt? Wahrscheinlich war es Styropor und wurde mit einer Plastikgabel serviert und dann in eine Plastiktüte gesteckt. (…) Verpacken Sie Ihr Obst und Gemüse im Supermarkt in Plastikbeutel?"

Erschreckende Bilder spielen sich vor der karibische Insel Roatán ab

Mit diesen Fragen wendet sich die Fotografin an ihre Follower und geht sogar noch einen Schritt weiter: "Ich fordere jeden (…) heraus, seinen Müll für eine Woche aufzubewahren. Trennen Sie Ihre organischen und Wertstoffe und behalten Sie alles andere für eine Woche. Sie werden angewidert sein, wie viele Einwegartikel Sie verwenden."

Damit will Carolin Power andere Mitmenschen auf die enorme Müllproduktion aufmerksam machen, die die Weltmeere über kurz oder lang zumüllen. Sie möchte Menschen sensibilisieren, bedachter mit dem Thema Müll umzugehen. Im Video sehen Sie die erschreckenden Bilder, die sie zu dieser Challenge veranlasst haben.