Klimawandel in Australien: Der Winter 2017 war der wärmste aller Zeiten

Ein Koala in Südaustralien
Der trockene und warme Winter ebnet gefährlichen Buschbränden den Weg. Eine Bedrohung für Mensch und Tier. © picture alliance / Arco Images, TUNS

Auf der Südhalbkugel in Australien ist gerade der Winter zu Ende gegangen (der Winter in Down Under dauert von Juni bis August) und es gibt leider keine guten Nachrichten. Nach Angaben einer Umweltschutzgruppe war es der wärmste Winter seit Beginn der Temperaturaufzeichnung. 

Die globale Erderwärmung ist verantwortlich für diesen warmen und trockenen Winter

Der Wärmerekord diesen Winters in Australien ist kein Grund zur Freude. Das milde Wetter sei Folge des Klimawandels, teilte die nichtstaatliche Gruppe 'Climate Council' am Dienstag mit. 'Climate Council' ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die Informationen über Klimaänderungen in Australien veröffentlicht.

In dem Bericht der Umweltschutzorganisation hieß es, dass die globale Erderwärmung den "außergewöhnlich warmen und trockenen Winter" um das 60-Fache wahrscheinlicher gemacht habe. Die traurige Bilanz nach dem Winter 2017 in Australien: Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen lagen um fast zwei Grad über dem Durchschnitt.

Der Klimawandel verschärft auf der ganzen Welt extreme Wetterereignisse

"Rund um den Globus sehen wir, dass extreme Wetterereignisse durch den Klimawandel verschärft werden und Chaos anrichten", sagte Will Steffen vom 'Climate Council'. In Australien habe das warme Winterwetter einer "gefährlichen Buschbrand-Saison" den Boden geebnet.

In den Bundesstaaten New South Wales und Queensland gab es Hunderte Buschbrände, die Zehntausende Hektar Land zerstörten. Ohne substanzielle Maßnahmen gegen den Klimawandel werde es weiter so heiße Winter wie in diesem Jahr geben, appellierte Lesley Hughes von 'Climate Council'. 

Nicht nur diesen Winter bekam Australien den Klimawandel deutlich zu spüren. Auch das weltgrößte Korallenriff Great Barrier Reef vor der australischen Küste leidet aktuell unter einer schweren Korallenbleiche, die auf die Erwärmung der Wassertemperatur zurückgeführt wird.