Schon jetzt zu viel CO2

Meeresspiegel wird auch bei Einhaltung des 1,5-Grad-Ziels jahrhundertelang ansteigen

Kohlendioxid wird sehr lange in der Atmosphäre bleiben

Die Welt kämpft mit der Erderwärmung und den daraus resultierenden verheerenden Folgen für uns alle. 2015 wurde bei der UN-Klimakonferenz in Paris das Ziel formuliert, die Erwärmung unseres Planeten auf „deutlich unter 2 Grad“ zu begrenzen. Selbst wenn das gelingen sollte – und danach sieht es momentan leider nicht aus – hat eine neue Studie besorgniserregende Fakten ermittelt: Der Meeresspiegel wird auch bei Erreichen des 1,5-Grad-Ziels noch jahrhundertelang steigen.

Wissenschaftler blicken besorgt auf die bevorstehende Klimakonferenz in Glasgow

"Glasgow entscheidet über die Zukunft der nächsten 100 Generationen"

Touristen stehen auf dem überschwemmten Markusplatz.
Der Markusplatz in Venedig beim Hochwasser 2019. Müssen wir uns an diesen Anblick gewöhnen? © dpa, Claudio Furlan, mark avery fdt

Je nach Grad der Erwärmung steigt der Meeresspiegel um bis zu neun Meter an. Dann müssten 50 Mega-Cities, vor allem in Asien, extrem teure und aufwändige Schutzmaßnahmen ergreifen. Es wären bis zu 15 Prozent der Weltbevölkerung vom Untergang bedroht das wäre etwa eine Milliarde Menschen.

Aber schon bei viel weniger Erwärmung würde der Meeresspiegel einfach immer weiter steigen: "Die CO2-Konzentration ist heute um 50 Prozent höher als im Jahr 1800, und die durchschnittliche Oberflächentemperatur der Erde ist um 1,1 Grad Celsius gestiegen", sagte der Hauptautor der Studie, Ben Strauss. Das reiche, um den Meeresspiegel fast zwei Meter anzuheben.

"In Glasgow und bis zum Ende dieses Jahrzehnts haben wir die Möglichkeit, den nächsten hundert Generationen entweder zu helfen oder sie zu verraten", sagte Strauss und blickte damit auf die am 31. Oktober beginnende Klimakonferenz in Schottland.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku im Online Stream

(osc)