Sturm in Jekaterinburg fordert Menschenleben

Mindestens drei Menschen kostete ein Sturm in der russischen Ural-Metropole Jekaterinburg am Montag, 25. Mai, das Leben. Mit Windgeschwindigkeiten um die 80 Kilometern pro Stunde deckte er Dächer ab und schnitt 100.000 Menschen von der Stromversorgung ab. Ein Baukran wurde sogar umgestürzt und begrub den Kranführer unter sich. Dieser starb sogar noch vor Ort. Mehr im Video