Ehemaliger Tropensturm zieht Richtung Europa

So sieht die genaue Zugbahn aus

Die Hurrikansaison 2020 hat sehr früh und vergleichsweise intensiv losgelegt. Und auch derzeit wirbelt ein inzwischen ehemaliger Tropensturm über dem Atlantik. Gänzlich ohne Landkontakt. Doch das wird sich schon bald ändern. Mit einer strammen Westströmung zieht "Ex-Edouard" - unter Abschwächung - einmal quer über den großen Teich. Zunächst trifft er die Britischen Inseln, bevor er am Freitag genau über Deutschland hinweg zieht. Der Süden bekommt dadurch zuerst Hochsommer mit 30 Grad, während ansonsten zum Teil kräftige Gewitter und ein mitunter starker bis stürmischer Wind aufkommt. Die genaue Zugbahn sehen Sie oben im Video.

Mehr zur Wetterentwicklung bei uns

dpatopbilder - HANDOUT - Das von NOAA/NASA am 16.09.2017 zur Verfügung gestellte GOES-Satellitenbild zeigt Hurrikan Norma (l) vor der Pazifikküste von Mexiko; Hurrikan Jose (M) östlich von Florida sowie das tropische Tiefdruckgebiet Nr. 15 (2.v.r) nö
Häufig die Geburtsstätte der Tropenstürme: Die Karibik und bis Bereiche nördlich des Äquators. © dpa, -, abl

Für jedes Wetter bestens gerüstet: Nutzen Sie die neuesten Prognosen immer und überall

Bei wechselhaftem Wetter sollten Sie stets die neuesten Prognosen zu Rate ziehen. Laden Sie dafür die wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?