Über 500.000 seit Tagen Menschen ohne Strom

Hurrikan Sally hinterlässt Schäden in Milliarden-Höhe

Historische Menge an Regen

Sintflutartige Regenfälle, umgestürzte Bäume, überflutete Straßen und völlig zerstörte Häuser. Hurrikan Sally hat an der Golfküste der USA Chaos und Verwüstung angerichtet. Experten rechneten mit Schäden in Höhe von mindestens zwei bis drei Milliarden Dollar.Unter anderem wurde die erst im Februar eröffneten Pensacola Bay Bridge stark beschädigt. Ein Mensch kam ums Leben, eine weitere Person wird noch vermisst. Ganze Regionen wurden überschwemmt.

Sehen Sie im Video, wie die Menschen vor Ort den Hurrikan erlebten.

Massive Probleme mit dem Stromnetz

Trotz der vielen Hurrikans sind in den USA Strom-Oberleitungen üblich. Die Leitungen befinden sich also nicht unter der Erde, wie in Deutschland, sondern über der Erde an Strommasten. Wirbelstürme sorgen immer wieder dafür, dass die Stromversorgungen ganzer Regionen gekappt werden. Umstürzende Bäume oder starke Sturmböen zerstören die Leitungen. So auch bei Hurrikan Sally. Mehr als eine halbe Millionen Menschen haben keinen Strom.