Gefährliche Wetterlage in Texas und Louisiana

Tropensturm NICHOLAS trifft US-Südküste mit bis zu 500 Litern Regen pro Quadratmeter

Das Satellitenbild zeigt Tropensturm NICHOLAS bei seinem Landgang im Süden der USA und im Nordosten von Mexiko.
Tropensturm NICHOLAS trifft den Nordosten Mexikos und den Süden der USA. © AP

Houston bekommt reichlich Regen

Im Golf von Mexiko hat sich der 14. benannte Sturm der Atlantischen Hurrikan-Saison 2021 gebildet. NICHOLAS zieht derzeit mit seinen Ausläufern entlang der Küste Mexikos und trifft anschließend die Südküste der USA. Vor allem in den Regionen rund um Houston fällt dabei zum Teil sintflutartiger Regen.

Immer aktuell: Wetterradar USA und Golf von Mexiko

Twitter: Tropensturm NICHOLAS zieht vom Golf von Mexiko in die USA

Wie viel Regen ist konkret zu erwarten?

Hierzu blickt RTL-Meteorologe Carlo Pfaff auf die Wetterkarten und fasst zusammen: „Im Bereich Houston und südlich davon liegt der Regenschwerpunkt. Hier berechnen die Wettercomputer verbreitet 200 bis 300 Liter, an der Küste sogar Spitzen bis zu 500 Liter Regen pro Quadratmeter.” Das Ganze gelte in der Zeit bis einschließlich Mittwoch. Zum Vergleich weist Pfaff noch daraufhin, dass beispielsweise in Berlin im gesamten Jahr durchschnittlich rund 650 Liter pro Quadratmeter fallen.

Mehr zum Thema: Klima und Wetter in Berlin

Atlantische Hurrikan-Saison 2021

Die Namensliste der Atlantischen Hurrikan-Saison 2021: NICHOLAS ist bereits der 14. benannte Sturm dieses Jahres.
Die Namensliste für die Saison 2021. NICHOLAS ist bereits der 14. benannte Sturm und damit haben sich in diesem Jahr schon überdurchschnittlich viele Stürme gebildet. © wetter.de

Überschwemmungen, Sturzfluten und Tornados

Der Wind ist bei diesem Sturm nicht die größte Gefahr. Denn zu einem Hurrikan wird sich NICHOLAS nicht mehr verstärken. Ganz im Gegenteil: „Beim Landgang eines Tropensturms verlässt er natürlich die energieliefernde Wasserfläche und schwächt sich dabei ab.“, so der RTL-Meteorologe. Die Wassermassen bleiben aber vorerst mit im Gepäck. Und somit müssen sich die Menschen jetzt auf Überschwemmungen und Sturzfluten gefasst machen. Auch Tornados seien im Umfeld von Tropenstürmen oft nicht auszuschließen.

Lese-Tipp: Regenreichster Sturm der USA - Hurrikan HARVEY trifft Houston mit 1000 Liter pro Quadratmeter

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die TVNOW-Doku um Online Stream

(bal)