Es kommt auf die Sorte an

Hortensien schneiden: ja oder nein?

von Claudia Träger

Hortensien pflegen, aber richtig
Wenn die Hortensien verblüht sind, sehen sie gar nicht mehr so toll aus. Was tun jetzt, mit den braunen Dolden?

Hortensien waren lange Zeit als altmodische Kommunions- oder Konfirmationsblumen verpönt, in Norddeutschland haben sie gar den wenig schmeichelhaften Beinamen „Schlachterblume“ bekommen. Auch ihre Nutzung auf Friedhöfen verbesserte ihr Image nicht gerade. Heute geht in deutschen Gärten aber nichts mehr ohne Hortensien – dank neuer Züchtungen und Farben sowie des Trends zu romantischen Bauerngärten. Wenn die teils riesigen Blüten der Hortensien gegen Ende des Sommers schlapp machen, stellt sich die Frage: Was tun mit den verblühten Blüten? Abschneiden, den ganzen Strauch zurückschneiden oder die unansehnlichen Blütenreste einfach dranlassen? Es kommt auf die Sorte an.

Hortensien, die im Herbst geschnitten werden sollten

Schneeballhortensien können im Herbst zurückgeschnitten werden.
Die unfassbar üppigen Schneeballhortensien sind praktisch für Garten-Neulinge: einfach runterschneiden.

Fall 1: Schneeball- und Rispenhortensie. Diesen Sorten kann es im Herbst (oder im Frühjahr) an den Kragen gehen. Schneiden Sie die Triebe bis auf je ein Augenpaar herunter. Im folgenden Jahr entstehen dort neue Triebe mit neuen teils riesigen Blüten. Fast ein Wunder eigentlich, auch, dass die dünnen Stengel sie halten.

Hortensien, die keinen Schnitt brauchen

Wann muss ich Hortensien zurückschneiden?
Die flachen Blüten-Köpfe der Teller-Hortensien können den Winter über dran bleiben. Müssen sie aber nicht.

Fall 2: Bauern-, Teller-, Kletter- und Samthortensie. Sie legen den Austrieb für die kommende Saison schon im laufenden Jahr an. Wenn Sie jetzt einen Radikalschnitt machen, schneiden Sie die Knospen ab und es sieht duster aus für eine erneute üppige Blüte. Warten Sie bis zum Frühjahr und lassen Sie die verblühten Blüten ruhig über den Winter dran.

Sollten Sie den Anblick nicht haben wollen, stutzen Sie die Triebe auf nur wenig oberhalb des ersten Knospenpaars. Ansonsten reicht es, abgestorbene oder erfrorene Triebe zu entfernen.

Hortensien: Auf Platz 5 in der Zimmerpflanzen-Hitliste

Hortensien-Pflege im Herbst: Zurückschneiden oder nur Blüten entfernen?
So exotisch sie auch aussehen: Hortensien werden sogar in Deutschland gezüchtet - und zwar 20 Millionen Pflanzen im Jahr 2021 (ein Teilstrich sind 20.000 - Angabe in 1.000 Stück).

Hortensien in der Klimakrise - wie passt das zusammen?

Im Sommer 2022 haben es Hortensien-Besitzerinnen und -Besitzer spätestens gemerkt. Die blütenreichen Pflanzen brauchen sehr viel Wasser. Dabei ist es ein Zufall, dass ihr botanischer Name Hydrangea schon das Wasser im Namen hat: „hydro“. Dem Namensgeber erinnerte sie an einen Wasserkrug. Naja…

Angesichts des hohen Wasserbedarfs der Hortensien sollte man sich in den immer heißer und trockener werdenden Sommern gut überlegen, ob sie in den eigenen Garten passen. Jedenfalls sollten sie nicht in der prallen Sonne stehen.