So heiß wird das Wochenende

Hitzewelle Teil II: Backofengefühl - Deutschland kocht über

Deutschland kocht über +++ Wärmster Juni-Tag ever +++ Knacken wir jetzt den Allzeitrekord?

Der erste Teil der großen Hitzewelle ist durch und lokal purzelten allerhand Hitzerekorde. Der Junirekord, der über 70 Jahre gehalten hatte (38,5 Grad in Bühlertal), ist am 26.06.2019 gefallen mit 38,6 Grad an der deutsch-polnischen Grenze im brandenburgischen Coschen. Jetzt kommt ein zweiter Hitzeschub mit heißer Saharaluft und der frisch aufgestellte Junirekord ist am Sonntag schon wieder in Gefahr! Selbst der Gesamtrekord (40,3 in Kitzingen) könnte geknackt werden.

Samstag Hitzeschwerpunkt im Westen

Der Hitzeschwerpunkt liegt am Samstag im Westen und Südwesten mit bis zu 37 Grad. Auch sonst sind verbreitet um oder über 30 Grad drin. Direkt an den Küsten ist es etwas angenehmer mit 23 bis 25 Grad.

Sonntag wird's dann Knalle-Heiß

Der Hitzeschwerpunkt liegt am Sonntag vom Oberrhein, Rhein-Main-Gebiet bis nach Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Vermutlich wird der erst Mittwoch aufgestellte Juni-Rekord dann übertroffen. Auch die 40 Grad sind wieder im Spiel und sind in Berlin, Brandenburg und dem Rhein-Main-Gebiet am wahrscheinlichsten. Die Temperaturen liegen auch im übrigen Rest von Deutschland meist bei über 30 Grad. Allerdings kündigt sich im Tagesverlauf im Nordwesten schon langsam kühlere Luft an.

Montag geht die Hitzewelle zu Ende

Am Montag geht dann endlich die erste Hitzewelle zu Ende: bei ein paar Schauern und einzelnen, teils aber kräftigen Gewittern kühlt es im Norden auf 19 bis 25, im Süden auf 26 bis 31 Grad ab.

​Der Dienstag wird wieder freundlicher bei 15 bis 18 Grad im Norden und 24 bis 28 Grad im Süden. Nur an den Alpen bleibt es noch gewittrig.