Es winkt bares Geld

Heizkostenzuschuss, Energiegeld und Co. : Wann die weiteren Entlastungen ausgezahlt werden in der Übersicht

Hohe Preise für Sprit, Strom und Lebensmittel – die Inflation frisst immer mehr von unserem Geld auf. Neben dem 9-Euro-Ticket und dem Tankrabatt hat die Bundesregierung weitere Entlastungen für die Bürger beschlossen. Was alles auf Sie zukommt und wann Sie das Geld auf dem Konto haben – ein Überblick.

Heizkostenzuschuss

Heizung
Eine Frau dreht an einem Heizungsthermostat. Foto: Marcus Brandt/dpa/Symbolbild

Der Heizkostenzuschuss ist für alle Empfänger von Wohngeld und Bafög gedacht – also zum Beispiel bestimmte Studenten, Azubis, Rentner oder Geringverdiener. Wohngeldbezieher, die alleine leben, bekommen 270 Euro, Zwei-Personen-Haushalte 350 Euro. Für jeden weiteren Mitbewohner sind noch einmal 70 Euro vorgesehen. Studenten, Auszubildende und andere Berechtigte erhalten pauschal 230 Euro.

Die Voraussetzung: Sie müssen in der Heizperiode von Oktober 2021 bis März 2022 mindestens einen Monat lang Wohngeld oder Bafög bekommen haben. Azubis und Studenten dürfen in der Zeit aber nicht mehr bei ihren Eltern gewohnt haben.

Das Geld soll automatisch aufs Konto kommen – einen Antrag müssen Sie dafür nicht stellen. Einen konkreten Auszahlungstermin gibt es dafür aber noch nicht. Laut Bundesregierung soll die Auszahlung im Sommer erfolgen – also dann, wenn bei den meisten die Heizkostenabrechnung ansteht.

Energiegeld

Alle einkommenssteuerpflichtig Beschäftigten bekommen eine einmalige Energiepreispauschale in Höhe von 300 Euro. Das Geld wird im September 2022 automatisch mit dem Gehalt überwiesen. Der Auszahlungstermin ist also bei den meisten Menschen Ende September. Selbstständige erhalten einen Vorschuss über eine einmalige Senkung ihrer Einkommensteuer-Vorauszahlung.*

Die 300 Euro müssen allerdings ganz normal versteuert werden – die Bundesregierung will damit erreichen, dass Menschen mit geringem Einkommen mehr Geld übrig haben, als Menschen mit einem hohen Einkommen. Wie viel am Ende netto übrig bleibt, lesen sie hier.

* in einer ersten Version hatten wir fälschlicherweise geschrieben, dass Selbstständige kein Energiegeld bekommen, das haben wir korrigiert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest Du einen relevanten Inhalt der externen Plattform , der den Artikel ergänzt. Du kannst dir den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen.

EEG-Umlage

ARCHIV - 23.11.2021, Baden-Württemberg, Karlsruhe: Ein Drehstromzähler, aufgenommen in einem Karlsruher Haushalt. (zu dpa "FDP: Ampel-Partner beraten frühere Abschaffung der EEG-Umlage") Foto: Uli Deck/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Auch steigende Strompreise belasten viele Menschen

Stromkunden sollen angesichts stark gestiegener Strompreise entlastet werden. Dafür fällt ab Juli die so genannte EEG-Umlage weg. Bisher beträgt die Umlage 3,72 Cent pro Kilowattstunde. Sie war zu Jahresbeginn bereits gesenkt worden. Eigentlich sollte die Umlage erst Anfang 2023 abgeschafft werden, doch angesichts immer höherer Preise hatte die Bundesregierung diesen Schritt vorgezogen. Experten sagen aber: Weil die Preise an den Strombörsen so stark gestiegen sind, kann ein Wegfall der EEG-Umlage den Preissprung alleine nicht abfedern.

Energieexpertin Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung meint: „Es ist unwahrscheinlich, dass die EEG-Umlage derzeit zu sinkenden Strompreisen führen wird, weil aufgrund der Kriegssituation die Preise für fossile Energieträger explodieren und damit auch der Strompreis."

Kindersofortzuschlag und Corona-Einmalzahlung

Der Sofortzuschlag für Kinder ist für alle Familien gedacht, die kein oder nur ein geringes Einkommen haben. Diese Voraussetzungen gelten dabei:

  • Das Kind hat das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet
  • Es lebt mit den Eltern oder einem Elternteil in einem Haushalt zusammen
  • Das Kind erhält Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Leistungen für Bildung und Teilhabe

Der Zuschlag beträgt 20 Euro im Monat und wird ab Juli 2022 automatisch ausgezahlt. Ein extra Antrag ist dafür nicht notwendig. Auch im Juli soll die Corona-Einmalzahlung in Höhe von 100 Euro ausgezahlt werden. Empfänger sind rund 4,8 Millionen Erwachsene in der Hartz-IV-Grundsicherung oder solche, die Leistungen aus der Grundsicherung für Ältere und Erwerbsgeminderte oder nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Kinderbonus 2022

Der Kinderbonus 2022 in Höhe von 100 Euro wird für jedes Kind gezahlt, für das mindestens in einem Monat 2022 Anspruch auf Kindergeld besteht. Wichtig: Sie müssen den Kinderbonus nicht extra beantragen, sondern bekommen ihn automatisch von der Familienkasse überwiesen.

Die Auszahlung erfolgt wenige Tage nach der regulären Kindergeldzahlung im Juli. Der Kinderbonus wird dabei nicht zusammen mit dem Kindergeld ausgezahlt, sondern als eigene Zahlung. Eine Übersicht mit den Auszahlungsterminen nach Kindergeldnummer finden Sie hier.

Mit diesen Tipps bekommen Sie mehr bei ihrer Steuererklärung

  • Rückwirkend zum 1. Januar wird die Pendlerpauschale für Fernpendler erhöht. Sie können rückwirkend ab Jahresanfang ab dem 21. Kilometer 38 Cent pro Entfernungskilometer des Arbeitsweges bei der Steuer geltend machen. Dies war bislang erst ab 2024 vorgesehen. Befristet ist dies bis 2026. Die Entfernungspauschale kann unabhängig vom Verkehrsmittel geltend gemacht werden.
  • Außerdem steigt der Grundfreibetrag in der Steuererklärung.
  • Die Werbungskostenpauschale in der Steuererklärung wird von 1.000 auf 1.200 Euro angehoben.

Der Nachteil: Anders als bei den anderen Entlastungen müssen Sie selbst aktiv werden und eine Steuererklärung machen. Doch es lohnt sich. Und mit diesen einfachen Tipps können Sie sogar noch mehr Geld vom Finanzamt zurückbekommen. (rcl)

Politik & Wirtschaftsnews, Service und Interviews finden Sie hier in der Videoplaylist

Spannende Dokus und mehr

Sie lieben spannende Dokumentationen und Hintergrund-Reportagen? Dann sind Sie bei RTL+ genau richtig: Ob zu Angela Merkel, zu Corona oder zu den Hintergründen zum Anschlag vom Breitscheidplatz – bei RTL+ finden Sie die richtige Reportage für Sie.