Heftiger Schneefall behindert den Verkehr in Italien, der Schweiz und in Österreich.

Heftiger Schneefall behindert den Verkehr in Italien, der Schweiz und in Österreich.

Heftiger Schneefall behindert den Verkehr in Italien, der Schweiz und in Österreich

Heftige Schneefälle behinderten den Verkehr in Italien, der Schweiz und in Österreich. Teilweise sind bis zu 2 Meter Neuschnee gefallen.

Sturm und Schnee haben am zweiten Weihnachtstag den Verkehr in der Schweiz und Norditalien stark behindert. Der Bahnverkehr war besonders betroffen. In den Schweizer Alpen waren wegen Lawinengefahr mehrere Strecken unterbrochen. In Italien störte der Sturmausläufer auch den Fährverkehr. In Genua konnten Fähren zeitweise nicht ablegen. Mehrere Flüge wurden umgeleitet, eine Reihe von Passstraßen in den Alpen gesperrt. In Madesima (Südtirol) hat es bis zu 2 Meter Neuschnee gegeben (Foto aus Madesima von Herrn van den Bekerom) !

Von den Zugausfällen in der Schweiz war am stärksten der Kanton Graubünden betroffen. Wegen der starken Schneefälle in Norditalien würden auch Züge von Genf, Lausanne, Bern und Basel in Richtung Mailand auf unbestimmte Zeit ausfallen. Bei Erdrutschen wurden in der Lombardei zwei Menschen in ihren Autos verletzt. In Borghetto Vara und Cassana in Ligurien brachten sich etwa 50 Einwohner wegen der starken Regenfälle in Sicherheit - in diesen gefährdeten Orten starben 2011 bei Überschwemmungen sieben Menschen. Behindert war der Bahnverkehr über Domodossola ins Wallis.

Starker Schneefall hat die Lawinengefahr auch in Tirol und Kärnten deutlich erhöht. Auf der fünfteiligen Skala wurde Stufe drei erreicht, was erheblicher Gefahr entspricht. In den vergangenen Tagen war in Osttirol sowie in den südlichen Ötztaler und Stubaier Alpen bis zu einem Meter Schnee gefallen. Viele Bäume knickten unter der Last des oftmals nassen Schnees um und beschädigten Stromleitungen. Am Freitag waren nach Angaben des Stromversorgers Tinetz noch rund 3300 Haushalte in Tirol ohne Strom. Wegen heftiger Windböen entgleiste am ersten Weihnachtstag in Tirol in Österreich eine Seilbahngondel mit 21 Wintersportlern. Die Bahn am Berg Venet ist automatisch abgeschaltet worden. Alle Passagiere sind in Sicherheit gebracht worden.