Heftige Unwetter in der Schweiz

Geröllmassen blockieren Bahnstrecke

Heftige Unwetter in der Schweiz
Folgen eines Erdrutsches am Genfer See

Nach tagelangen Regenfällen hat sich in der Schweiz die Gefahr von Hochwasser und Erdrutschen deutlich verschärft. Zwischen Bern und Freiburg wurde am Sonntag ein Streckenabschnitt der Bahn von Geröllmassen verschüttet. Der Zugverkehr wurde erheblich beeinträchtigt, die Strecke für etliche Stunden gesperrt werden musste. Züge aus und nach Genf in den Rest der Schweiz mussten umgeleitet werden. Zudem wurden Bahnersatzbusse eingesetzt.

Einen starken Anstieg verzeichnen die Pegel von Brienzer- und Thunersee. Die Hochwassergefahr entlang der Aare, am Thuner-, Bieler- und Neuenburgersee sowie auf Teilabschnitten des Rheins wurde als erheblich eingestuft.

In der Region des Genfersees war es bereits am Samstag zu leichten Überschwemmungen gekommen. Bis Mitte der Woche muss mit weiteren teils starken Niederschlägen gerechnet werden.