Heftige Unwetter am Dienstag: Tornado, Starkregen, Sturmböen und Hagelmassen

Unwetter treffen vor allem den Osten

Auch am Dienstag und in der Nacht zu Mittwoch sind über mehrere Teile Deutschlands Unwetter hinweggezogen. Besonders betroffen waren die östlichen Landesteile. Sturmböen, Starkregen und Hagelmassen führten zu Behinderungen. In der Nähe von Schwerin gab es einen Tornado.

Tornado im Nordosten, Bahnstrecke gesperrt

Heftige Unwetter am Dienstag: Tornado, Starkregen, Sturmböen und Hagelmassen
Heftige Unwetter zogen auch am Dienstag über das Land: Besonders betroffen waren die östlichen Landesteile, wie hier Berlin. © dpa, Paul Zinken, pdz wie

In Mecklenburg-Vorpommern sorgte ein Tornado für Aufregung. Im Ort Suckow in der Nähe von Schwerin entwurzelte der Luftwirbel zahlreiche Bäume. Verletzte oder Schäden an Gebäuden gab es aber nicht. Über den Osten Deutschlands zogen ebenfalls Unwetter hinweg. Die Schäden hielten sich dort jedoch ebenfalls in Grenzen. Polizeisprecher in Sachsen und Sachsen-Anhalt berichteten ebenfalls von Unwettern, «nichts Größeres» lautete aber auch dort das Fazit. In Leipzig seien bei Starkregen vereinzelt Keller vollgelaufen.

Unwetter haben in der Nacht zu Mittwoch auch im Süden Deutschlands vereinzelt für Schäden gesorgt. Im baden-württembergischen Endingen (Landkreis Emmendingen) regnete es so stark, dass Wasser auf den Straßen stand.Im bayerischen Teil Schwabens gab es auch Sturm und starken Regen. Die Einsatzzentrale der Thüringer Polizei berichtete, im Land habe es mehrfach herabgefallene Äste oder umgestürzte Bäume gegeben. Größere Schäden seien nicht entstanden.

Bahnreisende bei Weimar müssen allerdings auch am Mittwoch auf den Bus umsteigen. Die Strecke zwischen Holzdorf und Kranichfeld sei wegen Unwetterschäden noch bis zum Nachmittag gesperrt, teilte die Erfurter Bahn als Betreiber mit. Die Strecke war am Dienstag nach heftigen Regengüssen gesperrt worden.

Bei Gießen in Hessen mussten Hagelkörner von den Straßen geräumt werden.

Satellitenfilm: So zogen die Gewitterzellen (rot gefärbt) über Deutschland