Die weiße Schnur am Eigelb: Was ist das?

Die Hagelschnüre an den Eidottern sind deutlich zu erkennen.
Die Hagelschnüre sind bei diesen Eiern deutlich zu erkennen. © iStockphoto

Handelt es sich dabei wirklich um die Nabelschnur des Kükens?

Wenn Sie ein rohes Ei aufschlagen, dann sind manchmal glibbrige, weiße Schnüre am oberen und unteren Rand des Eidotters zu sehen. Die einen ekeln sich, viele entfernen es und andere wiederum stören sich an den kleinen Schnürchen überhaupt nicht. Aber was ist das eigentlich? Handelt es sich wirklich um die Nabelschnur des Kükens? Sehen wir uns das Ganze mal etwas genauer an.

Hagel- und nicht Nabelschnur

Ein Blick hinter die Schale eines Hühnereies.
Wunderwerk Ei - ein Blick hinter die Schale. © iStockphoto

Den Dotter eines Eis umgeben vier Schichten Eiklar. Die erste, dickflüssige Eiklarschicht läuft in den sogenannten Hagelschnüren aus. Diese sind an beiden Seiten mit der inneren Schalenhaut verbunden. Die Hagelschnur sorgt dafür, dass das Eigelb in der richtigen Position im unteren, bauchigen Teil des Eies bleibt. Wird das Ei bebrütet, dann schützen die kleinen Sicherheitsleinen das Küken vor Erschütterungen und es kann sich in alle Richtungen entwickeln.

Die Hagelschnüre haben wichtige Aufgaben

Zugegeben, besonders appetitlich sehen die kleinen, verdrehten Schnüre nicht aus. Aber sie geben uns Auskunft über das Alter des Eis. Wenn Sie ein rohes Ei aufschlagen, können Sie ganz leicht an der Größe der Hagelschnur oder Chaleza die Frische erkennen. Bei einem alten Ei lösen sich die Hagelschnüre langsam auf und der Dotter sinkt zu Boden. Erst bei einem drei bis vier Wochen alten Ei lösen sich die Hagelschnüre ab - und teilweise auch auf.

Hagelschnur: Gesundheitlich unbedenklich

Die Hagelschnur ist unbedenklich und nicht gesundheitsschädlich. Sie können sie problemlos mitessen – wenn es Sie nicht stört. Ansonsten entfernen Sie diese ganz einfach. Schlagen Sie das Ei über einer Schüssel auf. Die Hagelschnur lässt sich anschließend, ohne den Dotter zu zerstören, mit einem kleinen Löffel über den Schüsselrand ziehen. In der feinen Küche werden rohe Eier bzw. Eiweiß oftmals durch ein feines Sieb geschlagen, um die unerwünschten Schnüre zu entfernen.