Gute Nachrichten für alle Urlauber

Grünes Impfzertifikat soll im Juni starten

 Symbolbild: Digitaler Grüner Pass und eine startende Lufthansal-Maschine *** Symbolic image of a digital green passport and a Lufthansal aircraft taking off Copyright: xx
Das Grüne Impfzertifikat zum vereinfachten Reisen in Europa soll im Juni starten. © imago images/U. J. Alexander, via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Urlaub 2021 trotz Corona-Pandemie? Ab Juni einheitliches EU-Impfzertifikat

Das Grüne Impfzertifikat zum vereinfachten Reisen in Europa soll im Juni starten – also pünktlich zum Start der Sommerferien. Das sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen am Samstag nach dem EU-Gipfel in Porto. Die technischen und rechtlichen Vorbereitungen lägen im Plan. Der Nachweis soll EU-weit anerkannt sein.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de und rund um die Uhr im Stream auf n-tv +++

Nachweis einer Corona-Impfung, überstandenen Covid-Erkrankung oder eines negativen Tests

 European Commission President Ursula von der Leyen gives a press conference after the European Council meeting during the 2nd day of the EU Social Summit at the Palacio de Cristal in Porto, Portugal, 08 May 2021. European Council meeting ACHTUNG: NU
Das Grüne Impfzertifikat zum vereinfachten Reisen in Europa kann nach Erwartung von EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen pünktlich im Juni starten. © imago images/Agencia EFE, LAVANDEIRA JR via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Geplant sei ein fälschungssicherer Nachweis einer Corona-Impfung, einer überstandenen Covid-Erkrankung oder eines negativen Tests. Es soll dann in allen EU-Ländern gelten und die aktuell recht unterschiedlichen Einreisereglungen ein Stück weit vereinheitlichen. Vor allem Urlaubsländer wie Griechenland, Italien, Kroatien und Spanien, deren Wirtschaft stark vom Tourismus abhängt, hatten sich dafür eingesetzt.

Herzstück des Zertifikats soll ein digital lesbarer Barcode sein, über den den die relevanten Informationen abgerufen werden können. In Deutschland sollen der US-Konzern IBM, das Softwareunternehmen Ubirch, die IT-Genossenschaft govdigital und der IT-Dienstleister Bechtle die Anwendung entwickeln. Die EU-Kommission arbeitet an einer gemeinsamen Plattform als Rahmen der nationalen Anwendungen.

Genug Corona-Impfstoff für 70-Prozent-Immunisierung in der EU

Die Kommissionschefin bekräftigte zudem, dass bis Juli genug Impfstoff zur Verfügung stehen werde, um 70 Prozent der Erwachsenen in der EU zu immunisieren. Bisher hätten fast 160 Millionen Europäer eine erste Impfdosis bekommen, sagte sie. Um im Sommer auch den Tourismus wieder zu ermöglichen, sei die Impfung der Schlüssel.

dpa/mor

Podcast: Wir gegen Corona

10 Fakten zur Corona-Impfung

Für viele Menschen rückt der erste Corona-Impftermin immer näher. Aber noch sind viele Fragen offen und täglich kommen neue hinzu. Wann kann ich mir einen Termin machen? An wen kann ich mich für einen Impftermin wenden? Worauf müssen Menschen mit Krebserkrankung und Schwangere achten? Darf ich mir meinen Wirkstoff selbst aussuchen und muss ich nach der Impfung die AHA-Regeln beachten? Sollte ich mich impfen lassen, obwohl ich schon Corona hatte? Diese und mehr Fragen beantworten wir in unserer Web-Story hier.