Großwetterlagenvergleich zwischen 2018 und 2019 - Wird der Sommer so wie im letzten Jahr?

Sommerwetter zu Ostern - gutes oder schlechtes Ohmen?

Die nächsten Woche wird im mit viel Sonnenschein weitergehen. Auch die Höchstwerte können sich mit Temperaturen über 20 Grad sehen lassen. Das weckt Erinnerungen an das Jahr 2018. Doch sieht die Großwetterlage genauso aus wie letztes Jahr?

Es gibt schon deutliche Unterschiede

Omega-Wetterlage 2018
So sah die Omega-Wetterlage 2018 aus. © RTL Interactive, wetter.de

Im vergangenen Jahr wurde das Wetter über Mitteleuropa weitgehend von einer Omega-Wetterlage (was eine Omegalage ist, erklären wir hier) bestimmt. Über uns lag ein mächtiges Hochdruckgebiet. Südwestlich von Island tummelte sich ein Tiefdruckgebiet. Ein weiteres Tief befand sich über Ostskandinavien. Dadurch war der Weg frei für die sommerliche Luft aus dem Süden.

Die Wetterlagen unterscheiden sich

Die aktuelle Wetterlage 2019
So sieht aktuelle Wetterlage aus. © RTL Interactive, wetter.de

Zu dieser Zeit konnte noch niemand ahnen, dass es ein Rekordsommer 2018 geben wird. Die Wetterlage in diesem Jahr ist aber deutlich anders als im letzten Jahr. Dieses Mal ist es KEINE typische „Omega-Wetterlage“. Das Hochdruckgebiet liegt auch nicht über Mitteleuropa sondern eher über Nord bzw. Nordosteuropa. Dadurch entsteht eine ganz andere Strömungskonstellation. Die Luft kommt eher aus südöstlichen Richtungen (Balkan bzw. Russland) und ist damit kühler. Ist das jetzt ein Zeichen für einen neuen Supersommer?

Dürresommer oder typisch Deutsch

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Super-Sommer eher selten sind. Wechselhafte Sommer gibt es wesentlich häufiger. Hitze-Perioden wie im letzten Jahr sind eher die Ausnahme. Die Statistik spricht also eher für einen typisch deutschen Sommer.

Auch wenn alle schon mit Argusaugen auf diesen Sommer blicken - eine seriöse Sommerprognose auf der Grundlage der jetzigen Großwetterlage (Verteilung der Hoch- und Tiefdruckgebiete) ist zu diesem frühen Zeitpunkt leider noch gar nicht möglich. 

Wie es im Mai aussehen könnte, haben wir im 30-Tage-Wetterblick betrachtet.