Gewitter: Wochenende voller Blitze und Donner

Örtlich kracht es wieder heftig

Gewitter und Starkregen in Deutschland
Mitunter kann es zu Überflutungen kommen.

Eine Kaltfront hat den Nordwesten Deutschlands erreicht und zieht bisTagesende zu den Alpen. Sie führt auf ihrer Rückseite kühlere Meeresluft heran, die die bisher wetterbestimmende feucht-warme Luft verdrängt.

Heute kann es im Vorfeld einer Kaltfront vor allem in der Mitte, im Süden und Osten nochmals Gewitter mit Starkregen geben, vereinzelt auch bis in den Unwetterbereich. Nachmittags und abends verlagert sich die intensivste Gewittertätigkeit mehr und mehr in den Südosten.

An der Nordsee frischt hinter der Kaltfront der Wind aus Nordwest aufund es gibt starke Windböen, in exponierten Lagen eventuell auch stürmische Böen.

Kommende Nacht kann es dann vor allem am Alpenrand noch kräftige Schauer und Gewitter geben. Auch unwetterartige Starkregen sind dabei nicht ausgeschlossen. Im Verlauf der Nacht lassen die Schauer und Gewitter aber auch dort nach. An der Küste nimmt der Nordwind zu und es kann starke bis stürmische Böen geben. Auch auf den Gipfeln der Gebirge sind Böen der Stärke 7 bis 8 möglich.