Gegen Pickel und Co.: Das steckt hinter dem Power-Vitamin Niacin

Gegen Pickel und Co.: Das steckt hinter dem Power-Vitamin Niacin
Niacin ist ein beliebter Wirkstoff für Kosmetik, ist aber in bestimmter Form auch in Fleisch und Früchten enthalten © Danijela Maksimovic/ Shutterstock.com, SpotOn

Was kann Niacinamid?

Mandelöl, Magnesium oder gar Hyaluronsäure - Wundermittel für die Haut gibt es viele. Die einen funktionieren mal mehr, die anderen mal weniger gut. Seit einiger Zeit ist der Name Niacinamid in aller Munde. Doch was kann das sogenannte Power-Vitamin wirklich?

Vitamin B3 ist essentiell - und Niacin stärkt die Barrierefunktion der Haut

Niacinamid oder kurz Niacin ist eine Form von Vitamin B3 und spielt bei vielen Stoffwechselvorgängen im gesamten Organismus eine wichtige Rolle. So unterstützt es etwa die Stärkung der Hautbarriere, aber auch das Gehirn, die Bauchspeicheldrüse und die Gelenke. 

Leider ist B3 ein Vitamin, das vom Körper selbst nur in geringen und nicht ausreichenden Mengen produziert werden kann. Deswegen müssen wir es über die Nahrung in Form von Getreide, Geflügel, Fisch und Cashewnüssen zu uns nehmen. Es gibt natürlich auch Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamin B3 und Niacin liefern* 🛒.

Besonders für all jene, die an Hautproblemen leiden, könnte Niacin die Lösung sein. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass das Power-Vitamin eine positive Auswirkung auf die Barrierefunktion der Haut hat. So kann es die Beschwerden bei trockener Haut lindern, aber auch Hautrötungen im Gesicht entgegenwirken.

Diese Lebensmittel enthalten Niacin

Gleichzeitig wirkt es entzündungshemmend und antibakteriell. Pickel, große Poren, Hyperpigmentierung könnten damit der Vergangenheit angehören. Doch Vorsicht, eine zu hohe Konzentration von Vitamin B3 kann zu einer vorübergehenden Rötung der Haut führen, da das Vitamin die kleinen Blutgefäße in der Haut kurzzeitig erweitert.

Natürlich gibt es unzählige Seren und Kosmetikprodukte, die Niacin enthalten* 🛒. Wer darauf verzichten möchte, kann sich an bestimmte Lebensmittel halten.
Besonders tierische Produkte wie:

  • Fleisch,
  • Fisch
  • und Eier sind reich an Vitamin B3

Pflanzen dagegen sind eher B3-arm. 

Wer sich also auf rein pflanzlicher Basis ernährt, wird wohl oder übel auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen müssen. Dafür dürfen sich Kaffee-Junkies freuen: Ein hervorragender pflanzlicher Vitamin-B3-Lieferant ist Bohnenkaffee.

spot on news / RTL.de

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.