Gartenpools aus dem Baumarkt – wie gut sind Planschbecken wirklich?

Gartenpools im Test
Gartenpools im Test Wie gut sind Pools aus dem Baumark 02:51

Ein eigenes Planschbecken im Garten muss nicht teuer sein

Strahlender Sonnenschein und Temperaturen um die 30 Grad – der deutsche Sommer dreht in den letzten Wochen so richtig auf. Nicht nur Kinder sehnen sich da nach einer Erfrischung im kühlen Nass. Doch was tun, wenn der nächste See oder das nächste Freibad zu weit weg ist? Ein eigener Pool im Garten ist eine praktische Alternative – und muss nicht teuer sein. Drei Familien haben verschiedene Modelle aus Baumarkt und Onlinehandel für uns getestet.

Große Unterschiede bei Aufbauzeit der Gartenpools

Drei verschiedene Pools stellten sich dem Test:

  • ein günstiger Gummipool für 55 Euro,
  • ein Stangenpool für 120 Euro
  • ein Stahlwandpool für 179 Euro

Was Badelustige vor allem interessieren dürfte: Wie lange dauert der Aufbau? Pluspunkt für Gummipool und Stangenpool: In 15 bzw. 20 Minuten stehen sie und können befüllt werden. Beim Stahlwandpool sieht es dagegen schon anders aus: Der Hersteller hat erst gar keine Aufbauzeit angegeben. Am Ende hat die Montage ganze vier Stunden gedauert und war nur mit zusätzlichem Werkzeug möglich. Da wurde in den anderen beiden Pools schon längst geplanscht!

And the winner is...

Ob der Stahlwandpool die lange Aufbauzeit in Sachen Badespaß wieder gutmachen kann? Zumindest ist er sehr groß und hat sogar eine eigene Leiter – doch die ist leider etwas wackelig. Eine Leiter hat der Stangenpool nicht. Die ganz Kleinen können daher nicht ohne Hilfe einsteigen. Trotzdem ist der Stangenpool der Gesamtsieger des Tests: Er bietet echtes Poolfeeling für einen kleinen Preis. Auch der Gummipool hat sich für schlappe 55 Euro nicht schlecht geschlagen, ist aber eher eine Option für kleine Nichtschwimmer.

Wie der Pool-Test in der Praxis ablief, das sehen Sie in unserem Video.