Ganz viel Sonne am Wochenende

Hoch „Erika“ versüßt uns das Wochenende
Hoch „Erika“ versüßt uns das Wochenende Sonnige Aussichten 00:39

Am Wochenende gibt es so viel Sonne, dass es sich wie Frühling anfühlt - „Frühlingsgefühle“ halt. Das edle Wetter verdanken wir Hoch „Erika“ und Hoch „Frauke“, die uns genau zum Wochenende besuchen. Die Sonne lacht dann fast überall, die Temperaturen verteilen sich aber recht unterschiedlich im Land.

Der Sonnntag überbietet den Samstag

Der Samstag startet verbreitet frostig, über Schnee im Süden an die -10 Grad, im Osten um -5 Grad, ganz im Westen um oder knapp über 0 Grad. Im Süden stören anfangs einige Nebelfelder, Richtung Ostsee auch dichtere hohe Wolkenfelder. Sonst wird es verbreitet sonnig, auch wenn die Sonne manchmal etwas milchig durch Schleierwolken scheint. Die Temperaturen erreichen mit teils unlustigem Ostwind in der Osthälfte recht frische 5, sonst oft bis 10 Grad. An Rhein, Saar und Mosel (windgeschützt) sind örtlich bis zu 14 Grad drin.

Der Sonntag wird sogar noch besser: Abgesehen von ein paar harmlosen hohen Wolken wird es dann überall sehr sonnig teils sogar wolkenlos. Der Ostwind schläft ein und die Temperaturen steigen auf 7 (Osten, Bayerischer Wald, Alpenrand über Schnee) bis 17 Grad (äußerster Westen, Südwesten).

16.02.2019, Nordrhein-Westfalen, Recklinghausen: Krokusse blühen auf einer Wiese. Frühlingshafte Temperaturen bestimmen am Wochenende das Wetter in Nordrhein-Westfalen. Foto: Marcel Kusch/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Bereits am letzten Wochenende wurden wir mit traumhaftem Sonnenschein verwöhnt. Diese Krokusse wurden am 16.02. in Recklinghausen fotografiert. © dpa, Marcel Kusch, mku gfh

Auch die nächste Woche startet mit Sonne

Im Moment sieht es danach aus, dass auch die neue Woche mit viel Sonne startet. Die „Frühlingsgefühle“ können also durchaus ein paar Tage halten.