Eis essen, spazieren gehen, angrillen - wo geht was?

Gaaaanz viel Sonnenschein: Hier wird Ihr Osterfest schön

31.03.2021, Niedersachsen, Ostereistedt: Bunte Ostereier hängen an einem Strauch vor dem Ortsschild am Ortseingang der Gemeinde. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
In Ostereistedt ist immer bestes Osterwetter, wetten? © dpa, Hauke-Christian Dittrich, hcd bsc

Osterhase oder Schneehase?

In diesem Jahr bleiben wir an Ostern alle zuhause. Die große Frage ist: Wo können wir wann das Beste aus den Feiertagen rausholen? Die Wetterlage sieht nicht mehr so schlimm aus, wie in den letzten Tagen zu befürchten war. Allerdings geht immer noch pünktlich zu Ostern der Turbo-Frühling auf Talfahrt und es wird wieder kalt. Die schöne Seite der Medaille ist aber die Sonne, die bis Ostersonntag wieder an Fahrt gewinnt. Und dann kommt der Ostermontag...

Noch mehr Vorhersagen für den gesamten April finden Sie auch in unserem 42-Tage-Wettertrend.

So entwickelt sich das Wetter an Ostern

Karfreitag: Im Süden warm und nass, sonst oft schon viel kälter

Am Karfreitag sackt die Temperaturkurve ordentlich ab. Im Osten gibt es einen Absturz auf für April typische 9 Grad. Fürs Angrillen etwas zu kalt, für einen Spaziergang reicht es dort aber allemal, denn es bleibt trocken. Anders sieht es im Süden aus: Hier können nochmal bis 18 Grad erreicht werden, dafür ist die Regenwahrscheinlichkeit am höchsten. Und der Temperatursturz ist nicht aufgehoben, sondern aufgeschoben auf Samstag.

Karsamstag: Hier schön und sonnig, dort nass und "schaurig"

Der Wetterbericht für Ostern verspricht viel Sonne.
Die Sonne gibt sich zumindest im Norden am Samstag viel Mühe, die Luft wieder aufzuwärmen. Keine Chance. © wetter.de

Zum Karsamstag bleibt der Abwärtstrend bestehen bei maximal noch 5 bis 13 Grad. Dabei ist es insbesondere im Süden und Südosten wechselhaft mit Schauern, die im Bergland oberhalb von rund 500 Metern in Schnee übergehen. Ansonsten geht es aber freundlich, gebietsweise auch sonnig durch den Tag. Eisdielentauglich ist das aber alles nicht.

Unser aktuelles Regenradar

Ostersonntag: Der sonnigste Tag vom Osterwochenende

Die Ostertage im Wetterbericht: Viel Sonne, aber kalt.
Am Ostersonntag rücken vom Norden Wolken her. Überwiegend gibt die Sonne aber richtig Gas. © wetter.de

Der Ostersonntagkann sich in Sachen Sonnenschein schon wieder mehr sehen lassen. Im Norden ist es dafür wolkiger als am Vortag. Ansonsten sieht es aber ganz gut aus mit oft 7 bis 12 Sonnenstunden. Regen und Wolken haben sich dann wieder verzogen, nur die Luft bleibt recht kühl. Morgens geht es besonders in der Mitte und im Süden mit Frost oder Bodenfrost los. Später bringen es die Temperaturen aber auf 8 Grad bei den Nordlichtern und 16 Grad am Oberrhein.

Ostermontag macht die Kehrtwende

Der Wetterbericht für Ostersonntag und Ostermontag: Jetzt geht es richtig bergab.
Auch am Ostermontag wird die Sonne ihre Zeit bekommen, aber viel weniger als am Ostersonntag. © wetter.de

Am Montag wendet sich das Blatt. Aus dem Westen ziehen Wolken ins Land. Mit Aufzug der Wolken lassen Regen- und Schneeschauer und sogar Gewitter nicht lange auf sich warten. Dazu bläst ein mitunter starker bis stürmischer Wind. Es wird nasskalt mit nur 4 bis 10 Grad. Im Süden ist es da viel netter! Schön und mild mit bis zu 17 Grad.

Aber generell gilt: Die Ostertage werden gar nicht so schlecht. Wenn auch längst nicht so warm wie momentan, aber doch oft sonnig und trocken. Nur der Ostermontag sieht sehr bescheiden aus.

Noch mehr Wetter

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-Themen haben, so können wir Ihnen den 7-Tage-Wettertrend ans Herz legen mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA eine gute Sache.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, laden Sie sich die Wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte herunter.