Frühlings-Frühstart im Februar 2017?: Bis zu 15 Grad am Rhein möglich

Frühlings-Frühstart im Februar 2017?: Bis zu 15 Grad am Rhein möglich
Bei 15 Grad werden Erinnerungen an T-Shirt-Wetter wach. © dpa, Christoph Schmidt, cdt fdt rho

Frühling will scheinbar schon loslegen

Der Januar hat uns klares knackiges Winterwetter beschert, aber kaum ist Februar, da scheint der Frühling loslegen zu wollen. Von Westen her greift zur Wochenmitte ein atlantisches Frontensystem auf Deutschland über. Vor allem in den Süden und Westen gelangt dabei milde Meeresluft. Sehr milde Meeresluft. Die hat nämlich mal locker 13, 14 Grad im Gepäck, örtlich vielleicht sogar 15.

Krasser Temperaturanstieg in nur wenigen Tagen

Da werden schnell Frühlingsgefühle wach, aber viele Menschen werden den krassen Temperaturanstieg auch in den Knochen spüren. Denn noch am zurückliegenden Wochenende war es nachts teils -15 Grad kalt. Allein in der Nacht auf Montag registrierten wir Temperaturunterschiede von mehr als 25 Grad (-16,6 Grad in Haidmühle in Bayern und +8,8 Grad in Müllheim in Baden-Württemberg). 

Es wird also sehr schnell sehr viel wärmer. Am Donnerstag sind im Münsterland, westlich des Rheins und an der Mosel und der Saar 13, 14 Grad auf unseren Karten verzeichnet. Im Breisgau wird es am Mittwoch schon in etwa so warm, da sind am Donnerstag aber nur noch 9 bis 10 Grad drin.

Zum Wochenende wieder leicht kühler

Und jetzt müssen wir auch ein Aber hinterherschieben. Denn an der Küste und im Osten Deutschlands kommt das 'Frühlingswetter' nicht an. Da sind bis zum Wochenende kaum mehr als 6, 7 Grad möglich, da sich die kältere Festlandluft dort beharrlich hält. Da geht es den Münchnern und Allgäuern bei 10 bis 12 Grad schon besser.

Zum Wochenende (04./05.) wird es dann wieder leicht kühler. Im Süden sinken die Temperaturen wieder in den einstelligen Bereich, in dem sie im Norden und Osten sowieso die ganze Zeit waren. Im Westen ist bei 10 Grad Schluss. Das ist auch gut so, schließlich haben wir noch tiefsten Winter.