Frühling taucht ab

Erst Schnee bis ganz runter, dann Aprilwetter

von Björn Alexander und Amelie von Kruedener

Spätestens am Wochenende dürfte der März neue Sonnenrekorde zu vermelden haben. Ein würdiges Finale, das wir genießen sollten. Denn nächste Woche wird es spürbar kälter. Selbst Schnee ist auf den letzten Metern des Märzes drin.

Oben im Video: Frühlingswärme auf dem Rückzug – Wetterlage stellt sich um

Wie ist die aktuelle Wetterlage?

Vorhersage der Temperaturen am Freitag, 25. März 2022 - es ist angenehm warm
Verbreitet 15 Grad und mehr - der Frühling ist noch auf der Überholspur

RTL-Meteorologe Björn Alexander: „Hoch PETER zieht von Osten her nach Deutschland und sorgt zunächst weiterhin für sagenhaft viel Sonne und frühlingshafte Temperaturen - die höchsten des Jahres 2022 bisher. Weil gleichzeitig auch der Wind nur sehr schwach ist, fühlt sich das fast schon ein wenig wie Frühsommer an.” Das sollten wir laut Alexander auch genießen, denn „ein Ende des schönen Wetters ist schon in Sichtweite”.

Was erwartet uns?

Björn Alexander: „Am Wochenende bröckelt das fabelhafte Frühlingswetter.” Vor allem in der Nordhälfte sieht der Meteorologe kompaktere Wolken aufziehen. Die bringen vorerst noch keinen Regen mit, wohl aber kühlere Werte: „Während der Süden sich am Wochenende noch lange über die Frühlingswärme freuen kann, wird es in der Nordhälfte schrittweise kühler. So erreichen die Temperaturen von der Mitte nordwärts zwar am Samstag vielfach noch angenehme 14 bis knapp 20 Grad. Am Sonntag werden es dann meistens aber nicht mehr als 10 bis 15 Grad.” An der Küste bleibe es hierbei sowieso kühler - im Seewind oft mit Höchstwerten im einstelligen Bereich.

RTL-Meteorologe zum Kaltlufteinbruch

Das Bild zeigt den RTL-Meteorologen Björn Alexander
RTL-Meteorologe Björn Alexander

Wetterwechsel in Sicht - woran liegt’s?

„Hier spielt die Lage des Hochs eine entscheidende Rolle”, erläutert der Wetterexperte. „Das Hoch verlagert sich mit seinem Zentrum weiter in Richtung Britische Inseln und Atlantik. Damit wird der Weg frei für deutlich kältere und feuchtere Luft aus nördlichen Breiten. Dabei kommt dann auch Polarluft mit ins Spiel und bremst das Frühlingserwachen bereits Ende März drastisch aus.”

Schneefallgrenze sinkt bis ganz runter

Schnee am Dienstag - Deutschlandtrend in punto Schneewahrscheinlichkeit - selbst im Flachland könnte es nächste Woche vorübergehend weiß werden.
Im Flachland könnten die Schauer wieder in Schnee übergehen

Alexander schaut auf die Berechnungen der Wettercomputer und fasst die verschiedenen Prognosen zusammen, bei denen das Europäische Wettermodell eine gewichtige Rolle spielt: „Am Montag und Dienstag erwartet uns eine Talfahrt der Temperaturen und vom gefühlten Frühsommer rasseln wir ungebremst in einen Hauch von Märzwinter. Am Dienstag erwarten uns maximal noch 2 bis 9 Grad - einzig im Süden sind stellenweise noch 10 oder 11 Grad möglich. Außerdem ziehen Schauer durch, die in der Nordhälfte selbst im Flachland zum Teil in Schnee übergehen können.”

Mit Aprilwetter und Nachtfrost verabschiedet sich der Sonnenmärz

Deutschlandvorhersage der Temperaturen am 30. März 2022 - meistens bleibt es einstellig kalt
Der Spätwinter lässt grüßen

Für die letzten Tage des Märzes und den Start in den April sieht Alexander ebenfalls eher wechselhaftes Wetter auf uns zukommen: „Auch ab Mitte der kommenden Woche und zum Start in den April zeigen die Wettermodelle insgesamt oft durchwachsene und dementsprechend aprilwettrige Aussichten. Zwar sind die Unsicherheiten noch groß, dennoch dürfte es hierbei mit Höchstwerten von meist 5 bis 11 Grad und somit eher frisch weitergehen. Und nachts gesellen sich gerne mal wieder Frost und Bodenfrost dazu.”

Wenigstens wird mit dem Aprilwetter der zunehmenden Trockenheit wohl mal Einhalt geboten - auch wenn sich Nachtfrost und Schnee gerne rasch wieder verkrümeln könnten.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(bal, avo)