Frühling kommt näher

Es wird wärmer in Deutschland: Wann erreichen wir die 20 Grad?

von Henning Liss

Die Sonne tobt sich aus, und auch die Temperaturen steigen. Das Wetter fühlt sich schon ein bisschen nach Frühling an. Am Donnerstag wurden 18,2 Grad gemessen (in Rheinau-Memprechtshofen, Baden Württemberg). Immerhin – doch für eine gute Schlagzeile reicht das noch nicht. Denn 18,2 Grad hatten wir in diesem Jahr schon: Am 4. Januar wurden 18,2 Grad gemeldet (Rheinfelden, Baden-Württemberg). Die eigentlich spannende Frage ist: Wann erreichen wir zum ersten Mal in diesem Jahr die 20 Grad? Nächste Woche wird es spannend...

Die Temperaturen in Deutschland steigen

20 Grad - am Mittwoch möglich
Frühling in Frankfurt am Main: Nächste Woche kann es erstmals in diesem Jahr 20 Grad warm werden.

Mitte nächster Woche sind die 20 Grad möglich

Laut unserer Wetterprognosen steigen die Temperaturen in der nächsten Woche weiter an. Das bestätigt auch Meteorologe Martin Pscherer, die 20 Grad mag er aber noch nicht versprechen: „Nach dem vor allem gefühlt oft noch ziemlich kalten Freitag wird es in den kommenden Tagen schrittweise wärmer. Ab der neuen Woche geht es sogar in Richtung 20-Grad-Marke. Ob wir die tatsächlich knacken – das wäre dann zum ersten Mal in diesem Jahr – ist aber noch unsicher.“

Kein Frost mehr in der Nacht

Nicht nur die Tageshöchstwerte steigen – auch die Nächte werden milder. Nach aktueller Prognose wird die Nacht von Montag auf Dienstag die erste, in der die Temperaturen (fast) im ganzen Land nicht mehr unter Null sinken. Richtigen Frost gibt es dann nur noch in höheren Lagen und in ein paar Ausnahme-Regionen.

Laut Statistik lassen die 20 Grad auf sich warten

Prinzipiell spricht man ab 15 Grad von Frühlingstemperaturen. Die haben wir ja schon locker geschafft. 20 Grad wäre also ein kleiner Luxus. Andererseits wurden in den vergangenen Jahren Werte von 20 Grad und mehr bereits im Februar erreicht. So gesehen sind wir in diesem Jahr ein bisschen spät dran.

Hier die Spitzentemperatur aus dem Februar diesen Jahres im Vergleich mit denen der drei Vorjahre:

  • 2022: 17,3 Grad (18.2. in Metzingen, Baden-Württemberg)
  • 2021: 22,0 Grad (25.2. in Ohlsbach, Baden-Württemberg)
  • 2020: 21,5 Grad (16.2. in Müllheim, Baden-Württemberg)
  • 2019: 21,7 Grad (27.2. in Saarbrücken-Burbach, Saarland)

Ob 20 Grad im Februar normal sind, ist allerdings wieder eine andere Frage. Der Klimawandel bringt eben alles durcheinander. Und nochmal zur Erinnerung: Am 4. Januar hatten wir schon 18 Grad, DAS ist in keinem Fall normal.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(cli)