Frühblüher für den Balkon - Kauf- und Pflanztipps

Welche Pflanzen können jetzt schon in den Balkonkasten?

Zu Beginn des Frühlings sieht es auf den meisten Balkons noch trostlos aus. Welche Blumen und Pflanzen können da jetzt schon Abhilfe schaffen? Was ist beim Kauf und Pflanzen zu beachten? Tipps für den perfekten Frühlingsbalkonkasten.

Welche Frühblüher eignen sich denn überhaupt jetzt schon für den Balkon? Bedenkenlos kaufen kann man jetzt: Krokusse, Stiefmütterchen und Primeln, außerdem Zwiebelgewächse wie Tulpen, Narzissen und Hyazinthen.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Pflanze neue Knospen und ein gesundes Blattgrün hat. Lieber die Finger von überwässerten Pflanzen lassen, denn die schimmeln schnell. Und es gibt noch ein Qualitätsmerkmal: Die Erde im Topf muss gut durchgewurzelt sein. Dann haben es die Pflanzen beim Umpflanzen leichter, in der neuen Umgebung anzuwachsen.

Erfüllen die Blumen all diese Kriterien, dann ist es übrigens egal, wo man sie kauft: im Gartencenter, Baumarkt oder Discounter. Nicht egal ist aber das Zuhause der Pflanze – die Blumenerde. Die wird aber oft vernachlässigt. Auch wenn gute Erde etwas mehr kostet - es lohnt sich. Denn bei der günstigen nisten sich oft schneller Schädlinge ein. Wer noch Pflanzen aus der letzten Saison hat, der sollte außerdem lieber umtopfen und nicht nur mit Erde auffrischen.

Und wohin damit auf dem Balkon? Die meisten Frühblüher mögen es sonnig. Für die, die allerdings nicht ganz so viel Hitze vertragen, gibt es einen Trick, mit dem sich ganz einfach Schatten zaubern lässt: einfach zwischen höher wachsende Pflanzen, z.B. Rosmarin, setzen.