Ist so ein Wetter im April normal?

Es wird wieder kalt in Deutschland: Nachtfrost bremst den Frühling aus

RTL-Meteorologe zum Spätwinter im April 2021

Der Spätwinter zeigt uns in Form von kalter Polarluft erneut, dass er sich nicht geschlagen geben will. Auch wenn es tagsüber jetzt oft ganz gut aussieht: Nachts schlägt die Frostkeule weiterhin unbarmherzig zu. Hier die Fakten zum späten Winternachschlag im Gespräch mit unserem RTL-Meteorologen Carlo Pfaff.

Oben im Video: Vorhersage – So kalt werden unsere Nächte.

Gefühlter Frühsommer am letzten Sonntag - Die Top-5-Spitzenreiter

Am Wochenende lenzte das Wetter vor allem im Süden und im Südosten noch richtig vor sich hin. Die Top 5 der Temperaturen am Sonntag mit Spitzen von 22 Grad und mehr:

  • Rochlitz (Sachsen) 22,5 Grad
  • Regensburg (Bayern) 22,4 Grad
  • Bad Lausick (Sachsen) 22,2 Grad
  • Torgau (Sachsen) 22 Grad
  • Mühldorf am Inn (Bayern) 22 Grad

Das fühlt sich dann definitiv schon mal fast wie Frühsommer an, bevor der krasse Absturz folgte.

Krasse Wetterkontraste: Die Ausgangslage vor dem Absturz

Die Wetterkarte von Deutschland zeigt die krassen Wetterkontraste vorm Absturz, der bis zu 20 Grad runterging.
Wetterkontraste am Sonntag vorm Absturz. Die Karte zeigt die extremen Unterschiede in Deutschland. © wetter.de

Polarluft-Klatsche: Mega Temperatursturz mit bis zu 20 Grad

Doch direkt im Anschluss an die Wärme folgte die Kaltfront und damit vermeldeten auch die Wetterstationen in Sachsen, Bayern oder Baden-Württemberg zum Start in die neue Wetterwoche vielfach Frost und Tagestemperaturen von nur noch knapp über dem Gefrierpunkt. Ein Absturz von etwa die 20 Grad!

Wie kam es zum Absturz und was bedeutet das für die kommenden Nächte

Dazu RTL-Meteorologe Carlo Pfaff: „Zwischen einem Hoch bei Irland und einem Tief über Skandinavien wird kalte Polarluft angezapft, und die kommt nun mit nördlicher Strömung auf direktem Weg zu uns und beschäftigt uns auch noch in den nächsten Tagen. In dieser hochreichend kalten Luft bilden sich vor allem nachmittags häufig Schnee-, Schneeregen und Graupelschauer, nachts fallen diese aber meist wieder zusammen. Dann droht bei wenigen Wolken in den kommenden nahezu landesweit Frost.”

RTL-Meteorologe Carlo Pfaff

Das Bild zeigt den RTL-Meteorologen Carlo Pfaff in seiner Heimatstadt Innsbruck.
RTL-Meteorologe Carlo Pfaff erklärt: So kam es zu diesem extremen Temperaturabsturz. © wetter.de

Eiszeit Mitte April: Ist das noch normal?

RTL-Meteorologe Carlo Pfaff: „Die etwas Älteren unter uns mögen sich daran erinnern, dass es früher im April häufig zu Kalteeinbrüchen kam. Daher kommt ja auch der Begriff Aprilwetter, also der bunte, aber eben kalte Mix aus Sonne und Schnee- oder Graupelschauern. In den letzten Jahren fiel der April jedoch oft durch deutlich zu warmes und viel zu trockenes Wetter auf.

Der letzte zu kalte April ist tatsächlich schon länger her, in den letzten 25 Jahren waren sogar nur 1997 und 2001 im April im Durchschnitt zu kalt. Momentan ist der April 2021 aber auf gutem Wege, seit langem mal wieder zu kalt ausfallen zu können, falls der Frühling im letzten Aprildrittel nicht nochmals ordentlich aufdreht.”

Vorhersage: Frost und Bodenfrost in Deutschland

Die Graphik zeigt die Vorhersage für die Nacht zum Mittwoch: Nahezu überall müssen Sie demnach mit Bodenfrost und Frost rechnen.
Die Bodenfrostgefahr in der Nacht zum Mittwoch. Die Wahrscheinlichkeit für Frost ist fast überall sehr hoch. © wetter.de

Deutschland-Trend: Die Kälte ist gekommen, um zu bleiben

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemenhaben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legen,können wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht brauchen Sie aber auch unsere Langfristprognose von ECMWF und NOAA.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wetter und Klima in der Mediathek

Mega-Hitze und große Trockenheit - und viele fragen sich: Wird Deutschland bald zum Wüstenstaat? Wie viele Dürre-Sommer hintereinander können wir eigentlich noch verkraften? Hier geht es zur DOKU - Wüstenstaat Deutschland?