Eisnächte mitten im April

Frost und Bodenfrost im Frühling bedrohen Blumen und Blüten

Nordströmung hat es in sich

Gerade noch schönstes Frühlings-, ja fast Sommerwetter, dann Kälte, Sturm, Gewitter und Schnee. Und dann wieder viel Sonne, aber eisige Nächte. Schuld daran ist die eingeflossene kältere Luft aus Norden. In der Nacht zum Dienstag gab es zum Teil zweistellige Minusgrade. Und auch in den kommenden Nächten gibt es verbreitet Frost- oder Bodenfrost.

Wieder da: der Nachtfrost

23.03.2020, Bayern, Volkach: Aprikosen und Pfirsichbäume werden zum Schutz vor Nachtfrost mit einem Eispanzer versehen. Der Volkacher Winzer und Obstbauer Römmelt will mit dem Eispanzer seine Obstbäume schützen. Vom Main pumpt er Wasser auf das Feld
Ein Eispanzer wärmt empfindliche Blüten bei Frost. © dpa, Daniel Karmann, dka gfh

Für die kommenden Nächte gilt: Empfindliche Pflanzen besser abdecken oder reinholen! In der Nacht zu Mittwoch gehen die Temperaturen wieder häufig unter den Gefrierpunkt zurück. Am wärmsten bleibt es im Nordwesten mit 2 bis 5 Grad. Im Ruhrgebiet und im Rheinland geht es abwärts bei bis um die 0 Grad, selbst am Oberrhein wird es frostig mit -1 Grad. Ansonsten sind es landesweit bis -5 Grad, in einigen Tal- und Muldenlagen noch weniger. Das ist allemal kalt genug für Frostschäden in der dafür empfänglichen Pflanzenwelt. 

Blüten gegen Frost schützen - schwierig aber möglich

So geht es mit dem Frost weiter

Anti-frost candles burn between apricot trees in a fruit orchard near Balatonvilagos, Hungary, Tuesday, March 31, 2020. Heat candles are used to prevent the apricot trees from being ​destroyed by the frost. (Gyorgy Varga/MTI via AP)
In Obstplantagen wird auch Feuer im Kampf gegen den Frost genutzt. © AP, Gyorgy Varga, feva

In der Nacht zum Donnerstag wird der Luftfrost (in zwei Metern Höhe) seltener, Bodenfrost ist aber weiterhin häufiger möglich. Auch auf den Bergen besteht weiterhin Frostgefahr. Die Nacht zum Freitag verläuft überwiegend frostfrei. 

Das Wochenende bringt dann wieder leichte Frostgefahr im Norden und Nordosten. Sonst bleibt es frostfrei und recht mild mit 5 bis12 Grad.

So kalt werden die Nächte bei Ihnen

Video: Mit dem Wassersprenger gegen Frostschäden

Am Tage schnell wieder wärmer

Dienstag ist auch schon der kälteste Tag der Woche. Besonders in der Südwesthälfte geht es ab Mittwoch wieder in sommerlichere Bereiche. Ob dieses sommerliche Wetter sich weiter ausbreitet und auch am Wochenende anhält, dazu mehr im 7-Tage-Trend.