Faszinierende Bilder eines Staren-Schwarms im Sonnenuntergang

Es ist immer wieder ein faszinierendes Schauspiel, wenn sich hunderte Stare zusammenfinden um gemeinsam den Vogelzug anzutreten. Wie eine wabernde Wolke fliegen die Tiere synchron in einer Formation. Dabei fliegen die Vögel Flügel an Flügel ohne zu kollidieren.

Transporter rutscht und rutscht und rutscht
Transporter rutscht und rutscht und rutscht Sind hier alle mit Sommerreifen unterwegs? 00:00:58
00:00 | 00:00:58

Hier regiert die Schwarmintelligenz

Anders als bei anderen Zugvögeln gibt es bei den Staren kein Leittier, das die Richtung angibt. Vielmehr wird diese durch den ganzen Schwarm bestimmt. Jedes Tier achtet auf seinen Nachbarn und passt sich dessen Bewegung an. So kommt es, dass die Staren-Schwärme aus der Ferne wie eine wabernde Wolke aussehen.

Für die Stare hat diese Verhaltensweise beim Vogelzug insbesondere den Vorteil, dass selbst schnelle Greifvögel kaum in der Lage sind ein einzelnes Tier zu lokalisieren und zu schlagen. Dadurch ist das Risiko, Opfer eines Greifvogels zu werden, für jedes einzelne Tier deutlich geringer, als bei einem geordneten Schwarm.